ARRAY(0xa600a108)
 

lesbarer

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 75% (63 von 84)
Ort: Bayern

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 107.059 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 63 von 84
"Wie viel Geld hätten Sie denn gern?" (Kindle Sing&hellip von Miriam Anders
Erwartet hatte ich eine Art Sachbuch im Plauderton. Aber es kam (zum Glück) viel besser.
Miriam Anders lässt Moritz erzählen, Bankazubi, der eigentlich mehr an seine Traumfrau als an den Beruf denkt. Aber er will ja doch alles richtig machen, die Arbeit und das mit der Liebe. Blöd, dass ausgerechnet dann ein Bankräuber vorbeikommt, wenn er ganz allein ist. Aber Moritz ist ein ganz besonderer Azubi, der sich zu helfen weiß... obwohl, so richtig weiß er es gar nicht....
Ich freue mich auf weitere Mini-Bücher über das Arbeitsleben von Moritz, denn es hat mir sehr viel Spaß gemacht, "Wie viel Geld hätten Sie denn gern?"… Mehr dazu
Liebe ist ein Nashorn: oder der längste (und peinl&hellip von Ulrike Leistenschneider
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Leider bin ich nicht mehr 13 und doch habe ich "Liebe ist ein Nashorn" begeistert gelesen. Die Autorin Uli Leistenschneider schafft es, die Welt einer 13jährigen lebendig darzustellen. Dabei überzeichnet sie nicht zu sehr. sodass die Figuren und Handlungen immer authentisch wirken. So muss man einfach mitfühlen, wenn Lea sich mit den Nashörnern herumplagt, die in ihrem Inneren herumtrampeln, wenn sie ihren Jan sieht, den sie so anhimmelt.
Besonders lebensecht finde ich die vielen kleinen Irrungen und Wirrungen der Teenager, was die Liebe angeht. Da verliebt sich die coole Pinky eben ständig in jemand anderen. Na und? Uli Leistenschneider beschreibt humorvoll… Mehr dazu
Kastanienkleber & Konfettifarbe: Knetmasse, Farbe,&hellip von Nina Held
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mut zum Ausprobieren, 8. März 2013
Endlich gibt es ein Buch voller Rezepte für Klebstoffe, Knetmassen und Farben. Kinder sollten sie alle ausprobieren und gleich noch mehr Rezepte erfinden.
Zuerst musste ich mich etwas zurecht finden, denn die Zutaten sind als Text und als Bilder angegeben. Daneben befindet sich die Anleitung ausführlich beschrieben. Sehr gut gefallen mir die zahlreichen Praxistipps. Hier zeigen sich Nina Helds Praxiserfahrung und Kreativität.
Die Illustrationen, wie im Ökotopia-Verlag gewohnt, sind zahlreich und liebevoll ausgestaltet. So macht es wirklich Freude, das Buch durchzustöbern. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch Hortkinder und Schulkinder begeistert sind,… Mehr dazu