Nadine1978

 
Top-Rezensenten Rang: 1.078
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 82% (1.667 von 2.032)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 1.078 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1667 von 2032
In guten und in schlechten Tagen: Mein Leben von Susanne Juhnke
3.0 von 5 Sternen Bewegend, aber seltsam, 26. Juli 2014
Ich habe alle Rezensionen auf dieser Seite gelesen und kann mich weder den positiven noch den negativen anschließen.

Susanne Juhnke schildert ihr Leben mit Harald Juhnke bzw. läßt es schildern, denn wie die meisten Promis hat sie nicht selbst geschrieben, sondern schreiben lassen (von Beate Wedekind).

Susanne Juhnke geb. Hsiao (sprich "Schau"), Tochter eines chinesischen Vaters und einer deutschen Mutter, hat einen interessanten familiären Hintergrund, sie hatte eine gute Ausbildung und eine gute Stelle beim "Tagesspiegel", die sie aber aufgab, um sich der Schauspielerei zu widmen. Auch auf diesem Gebiet hätte sie Karriere machen können,… Mehr dazu
Die Stadtklinik - Die komplette Staffel 1 (Fernseh&hellip <b>DVD</b> ~ Johannes Grossmann
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Diese Serie habe ich als Teenager regelmäßig gesehen und konnte mich nie richtig entscheiden, ob ich sie gut fand oder nicht. 20 Jahre später habe ich immer noch das gleiche Problem. Mittlerweile ist dank DVDs (und Youtube, falls man das Geld für DVDs nicht ausgeben will) ein Wiedersehen möglich, und ich bin noch ähnlich hin- und hergerissen wie früher.

Ich beginne mal mit den negativen Seiten, die mich damals gestört haben und es immer noch tun. Wer sich darüber aufregt, daß sich Ärzte, Schwestern und Pfleger in das Privatleben ihrer Patienten einmischen oder darüber, daß 9 von 10 Schwangerschaften mit einer… Mehr dazu
Martina di Poggio di Giugno von Astrid Lindgren
Martina di Poggio di Giugno von Astrid Lindgren
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Martina, 25. Mai 2014
Was passiert, wenn ein langjähriger Skandinavien-Fan beginnt, sich für Südeuropa zu interessieren? Er oder vielmehr sie will ihr Lieblingsbuch von Astrid Lindgren auf Spanisch lesen - und da "Madita y Lisabet" nirgendwo erhältlich zu sein scheint, kauft sie bei Amazon.de die italienische Ausgabe.

Zu meiner positiven Überraschung ging das Lesen ganz gut - nicht nur dank passabler Spanischkenntnisse, sondern vor allem, weil ich die deutsche Version beinahe auswendig kann. Und es ist wirklich interessant, was Übersetzer aus einem Original machen - Madita (im Original Madicken, Kosename für Margareta) heißt in Italien Marta und wird… Mehr dazu