cdf

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 86% (61 von 71)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.992.583 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 61 von 71
Ich bring mich um die Ecke: Roman von Erlend Loe
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
"Muleum" ist der Titel der norwegischen Originalausgabe, und meiner Meinung nach hätte die deutsche Version ruhig auch so heissen können. Das ist nämlich nicht etwa Norwegisch, sondern ein Wort der Kindersprache: noch bevor Julie, die Protagonistin, das Wort "Museum" richtig aussprechen konnte, hatte sie mit ihrer Familie schon fast alle grossen Museen der Welt besucht. Und diese ihre Familie hat sie bei einem Flugzeugabsturz verloren. Ihre Familie: das sind "Tom und Mama und Papa", wie es fast stereotyp heisst. Nur wenig wird individuell von Tom, Mama und Papa erzählt, die Figuren sind recht klischeehaft dargestellt. Der Leser erfährt eigentlich nur, dass es da ein… Mehr dazu
Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß: Eine Liebe&hellip von Hiromi Kawakami
19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Matt glänzend, 9. August 2008
Nach vielen entzückten Rezensionen war ich neugierig, kann aber nach der Lektüre gar nicht so richtig nachvollziehen, was darüber gesagt wird. Tsukiko selbstbewusst oder gar Karrierefrau? So benimmt sie sich nicht, und ich kann das aus dem Text auch nicht entnehmen. Immerhin hat sie genug Selbsterkenntnis zu wissen, dass sie nicht wirklich erwachsen geworden ist. Dementsprechend ist die sogenannte Liebesgeschichte (für mich) auch gar keine, denn dazu braucht es zwei Erwachsene. Aus der Episode mit ihrem Schulfreund Takashi kann genau deshalb auch keine Liebesgeschichte werden. Ja, Tsukiko hält sich zu Recht für die Liebe ungeeignet.

Ich lese in… Mehr dazu
Chinese Character Fast Finder: Simplified Characte&hellip von Laurence Matthews
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SEHR hilfreich!, 18. März 2007
Der Autor beschreibt sehr schoen, wie das Buch aus der eigenen Frustration entstanden ist. Die von erfahrenen Linguisten erfundenen Methoden, chinesische Zeichen in einem Woerterbuch anzuordnen - nach Radikalen, nach Strichzahl, oder in neueren Exemplaren auch alphabetisch nach der Aussprache - haben alle ihre Tuecken, wenn man kein Linguist ist. Das richtige Radikal identifizieren erfordert manchmal 3 oder mehr Versuche, die Strichzahl ebenso, und alphabetisch nach Aussprache ist nur dann praktisch, wenn man schon WEISS, wie ein Zeichen ausgesprochen wird. Und das weiss man eben meist noch nicht, jedenfalls als Sprecher/Leser mit geringen Kenntnissen.

Mit diesem Buch geht es… Mehr dazu