Wolfgang Haan

"Redakteur hoeren-undlesen.de"
(REAL NAME)
 
Top-Rezensenten Rang: 7.933
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 69% (4.472 von 6.471)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 7.933 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 4472 von 6471
Wünsche von Judith Kuckart
Wünsche von Judith Kuckart
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Summe aller Zufälle, 17. Oktober 2013
Es ist Silvester, Vera Conrads 46. Geburtstag. Und seit sie 18 Jahre alt wurde, läuft jedes Jahr die gleiche Routine ab: nachmittags kommen ihre Freunde zu Besuch und dann guckt man bei Sekt und Mettbrötchen gemeinsam den Film, in dem sie als 12-jährige mitgespielt hat. Aber dieses Jahr ist es anders: sie verlässt morgens das Haus, ohne Handy und Haustürschlüssel, und fährt zum Hallenbad: Nur einmal ist Vera hier gewesen, vor Jahren, als Jo noch Kindereintritt zahlte. In der Umkleidekabine steht neben ihr eine Frau, die deutlich jünger ist, ihr aber vage ähnelt. Vera folgt der jungen Frau in den Gemeinschaftsduschraum und Plötzlich hat… Mehr dazu
Vollendet - Der Aufstand von Neal Shusterman
Vollendet - Der Aufstand von Neal Shusterman
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dystopie für Jugendliche, 26. September 2013
DIESE REZENSION BEZIHET SICH AUF DAS HOERBUCH!

Der zweite Bürgerkrieg, auch bekannt als Heartland-Krieg, war ein langer blutiger Konflikt um eine einzige Streitfrage. Um den Krieg zu beenden, wurden mehrere Zusätze zur Verfassung verabschiedet: Die Charta des Lebens. Beide Streitmächte, die Abtreibungsgegner und die Abtreibungsbefürworter, erklärten sich mit der Charta einverstanden
Nach der Charta ist das menschliche Leben unantastbar, außer in der Zeit zwischen dem 13.  und 18. Lebensjahres. In dieser Zeit können die Eltern rückwirkend abtreiben, wenn der gesamte Jugendliche als Organspende verwandt wird und so… Mehr dazu
Regeln des Tanzes: Roman von Thomas Stangl
Regeln des Tanzes: Roman von Thomas Stangl
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Haut der Wörter, 20. September 2013
Also gut, es geht nicht anders, beginnen wir mit dem Zitat, dass fast alle Rezenten benutzt haben, weil es einfach genial ist:

Zwei bösartige Gnome wie aus einem schlechten Märchen haben mit einer Bande von Faschisten und Gaunern die Macht im Land übernommen.

Dieses Statement bezieht sich auf die politische Situation in Österreich im Februar des Jahres 2000 und ist die Ausgangslage von Thomas Stangls Roman Die Regeln des Tanzes. Obwohl Politik, mal offensichtlicher, mal unterschwelliger, eine wichtige Rolle in seinem vierten Roman spielt, ist es kein politischer Roman. Im Mittelpunkt der fein verästelten Handlungs- und Zeitstränge… Mehr dazu

Wunschzettel