Butterblümchen

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 84% (68 von 81)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 218.760 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 68 von 81
Summer Brides von Susan Wiggs
Summer Brides von Susan Wiggs
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verschwendete Zeit..., 10. März 2012
Das Buch "Summer Brides" enthält insgesamt drei Kurzromane nahmhafter Autorinnen.

Im ersten Buch "The Borrowed Bride" geht es um einen Frau, die kurz vor ihrer Hochzeit von ihrem Exfreund verschleppt wird, weil er sie wieder für sich gewinnen will. Diese Geschichte ist mit Abstand eine der schlechtesten, die ich je gelesen habe. Sicherlich erwartet man bei Liebesromanen keine besonders logische Handlung, aber ein wenig Sinn und vor allem Handlung sollte doch vorhanden sein. Aber das hat die Autorin scheinbar nicht für nötig befunden. So ist es völlig unverständlich das der zukünftige Mann der Protagonistin es völlig okay findet, dass seine… Mehr dazu
Unsterblich verliebt - The Vampire Diaries 2 - Das&hellip von Crissy Calhoun
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Ergänzung zur Serie, 2. November 2011
Auch ich muss sagen, dass "Unsterblich verliebt 2" absolut spitze ist.
Auf den ersten Seiten gibt es einen kurzen Überblick über die erste Staffel, so dass man wieder mittem im Geschehen ist. Danach fangen die einzelnen Episodezusammenfassungen an, die immer nach dem selbem Schema aufgeteilt sind: erst kommt die Zusammenfassung der Folge (und was ich besonders wichtig finde, es wird der englische und deutsche Titel der Folge genannt, so kann man auch folgen, wenn man die Staffel auf Englisch gesehen hat), der fesselnde Moment der Folge, Dies und Das, Gesetze des Übernatürlichen (alle mystischen Elemente der Folge), die teuflischen Pläne, Bisswunden, Hinter der… Mehr dazu
Todesbräute: Thriller von Karen Rose
Todesbräute: Thriller von Karen Rose
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lahme Handlung..., 3. August 2011
Ich war vom Vorgängerroman "Todesschrei" richtig begeistert und freute mich daher auf den zweiten Teil. Jetzt sitze ich hier, habe "Todesbräute" ausgelesen und bin mehr als enttäuscht.
Wo der erste Teil noch spannend war und mit einer guten Story überzeugen konnte, kam mir der zweite Teil wie eine Resteverwertung vor. Da nimmt man einfach nochmal den Bösewicht aus dem ersten Teil, fügt ihm ein paar andere Böse hinzu, nennt das ganze einen Club, der Mädchen verschleppt und fertig ist die nächste Story.
Sorry, aber mir persönlich reicht das nicht. Hinzu kommt das ich die Protagonisten aus dem ersten Teil recht sympathisch fand, aber… Mehr dazu