ARRAY(0xaa6701f8)
 

Jan Derer

"darkhabits"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 67% (453 von 677)
Ort: Berlin
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 367.540 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 453 von 677
Software-Ergonomie: Grundlagen der Mensch-Computer&hellip von Michael Herczeg
2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wenn man sich das Buch anschaut, dann hat man ein nettes Buch mit um die 140 Seiten. Die Schriftgröße ist großzügig bemässen, liest sich aber dadurch auch viel angenehmen. Man kann sagen, dass Buch ist kein tiefgehendes / tiefgreifendes Werk. Es stellt mehr einen Überblick über die wichtigsten Punkte in der Software-Ergonomie dar. Es ist auch eine angenehm kurze, aber prägnate Ausgabe. Danach hat man auch das Gefühl, nicht mit Informationen überfrachtet zu sein, sondern das wesentliche gelernt und auch vieles behalten zu haben. Daher stellt das Buch einen schönen Einstieg bzw. Überblick dar.
Kryptografie mit JAVA: Grundlagen und Einführung z&hellip von Herbert Voß
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes und soldies Buch, 30. Oktober 2008
Das wohl wichtigste an dem Buch ist, dass es nicht die Crypto-API von Java beschreibt, verwendet und Beispiele dazu gibt. Viel mehr werden die einzelnen Krypto-Algorithmen betrachtet und deren mathematischer Zusammenhang erläutert (ein gewisses Maß an mathematischen Verständnis wird rausgesetzt, z. B. Matrizen, Modulo-Rechnung, usw.). Java kommt ins Spiel, um die Algorithmen umzusetzen. Dabei liegt der Fokus klar auf die algorithmische Umsetzung und nicht auf dem Aufbau einer eigenen Crypto-API. Es werden die wichtigsten Verfahren dabei beleuchtet, von Klassikern wie die Cäser-Chiffre bis zu TripleDES, RSA, Signierung usw.
Das Buch geht auch etwas auf… Mehr dazu
Einführung in intelligente Softwaretechniken: Elem&hellip von Rainer Hellmich
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Das ideale Buch für Personen die mehr über Software-Techniken in Verbindung mit moderneren Methoden der Künstlichen Intelligenz auseinandersetzen möchten. Es beschreibt die Themen: Ereignisgesteuerte Systeme, Softwaregeneratoren, Grundlagen objektorientierter Techniken, Wissensverarbeitung, Fuzzy-Logik, Evolutionstechniken und Neuronale Netze. Hierbei wird viel Wert auf das Verständnis als die mathematischen Grundlagen gelegt. Das wiederum motiviert, sich mit speziellen Themen tiefer zubeschäftigen. Ab und zu gibt es den ein oder anderen kleinen Bruch im Schreiben und im Stil des Buches, was man aber verschmerzen kann. Auch wenn das Buch schon einige Jahre auf… Mehr dazu