Thomas Dunskus

(REAL NAME)
 
Top-Rezensenten Rang: 2.416
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 79% (1.096 von 1.393)
Ort: Faleyras, France
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.416 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1096 von 1393
Polen 1939: Kriegskalkül, Vorbereitung, Vollzug
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Polens Lebens(t)raum, 20. April 2014
Dieses kleine Buch behandelt die Außenpolitik Polens in den Jahren zwischen dem Ende des Ersten und dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und betritt somit ein historisches Gebiet, das bislang stark vernachlässigt wurde. Lediglich Norman Davies hat einiges dazu gesagt.

Polen hatte nach den drei Teilungen gegen Ende des 18. Jhs. aufgehört, als selbständiger Staat zu existieren; Rußland hatte sich zwei Drittel des Landes einverleibt, Preußen und Oesterreich je ein Sechstel. Beim Wiener Kongress, 1815, spielte die polnische Frage keine Rolle. Während sich die in Preußen und Oesterreich eingegliederten Polen mit der Lage der Dinge im… Mehr dazu
Sophies Entscheidung [Blu-ray] <b>Blu-ray</b> ~ Meryl Streep
Sophies Entscheidung [Blu-ray] Blu-ray ~ Meryl Streep
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hintergrund?, 5. April 2014
Die Handlung dieses Films und die des Romans von William Styron, auf dem er beruht, könnten durchaus eine tatsächliche Begebenheit als Auslöser gehabt haben. Allerdings liegen die Verhältnisse in diesem Fall etwas anders und sind auch nicht so sexuell aufgeladen wie in Buch und Film. Die Namen der Personen sind natürlich ebenfalls nicht die gleichen, jedoch geht es auch hier um das Lager Auschwitz.

Nach der deutschen Niederlage am Ende des 2. Weltkriegs begannen die Alliierten eine intensive Suche nach Personen, die als Kriegsverbrecher betrachtet wurden, etwa, weil sie zum Aufsichtspersonal deutscher Konzentrationslager gehört hatten. So wurde… Mehr dazu
Adenauer hatte recht: Warum verfinstert sich das B&hellip von Konrad Löw
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Beim Lesen dieses Buches musste ich immer wieder an eine etwas kuriose Begebenheit denken, die mich in Bezug auf den Klimawandel betroffen hat:

Im Februar 2009 veröffentlichte die deutsche Ausgabe einer bekannten US-amerikanischen Zeitschrift für Geographie einen Artikel, der den sog. Klimawandel behandelte und düstere Prognosen stellte. Ich schrieb daraufhin der Redaktion und wies darauf hin, dass die amerikanische Ausgabe des Blattes 1976 in einem Artikel nachgewiesen habe, dass es in den Jahrzehnten davor laufend kälter gewoden sei und diese Tendenz wohl auch noch anhalten würde. Die Antwort der Redaktion besagte, dass die damaligen Angaben… Mehr dazu