manuelhaug

"manuelhaug"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 72% (79 von 109)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.297.601 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 79 von 109
18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Game over, 12. November 2008
Der Stil von Kamera und Schnitt ist in der Tat ein interessanter Ansatz, und leider reagieren viele Zuschauer doch so manches Mal überreizt, wenn sie einen schnellen Schnitt sehen. Der dokumentarische Kamerastil ist sicher großartig, man denke beispielsweise auch an den Shoot out in MIAMI VICE, der quasi aus Sicht eines Kriegsberichterstatters dargestellt ist.

Mag ein dokumentarischer Kamerastil bei Bond noch angehen, ist das, was dem Zuschauer an Schnittechnik geboten wird, eine Frechheit. In der Tat ist von den Actionszenen kaum etwas wirklich zu erkennen, man ahnt nur, wer gerade hinter wem her ist oder wer auf wen schiesst. Dieses ungenießbare Chaos ist mit… Mehr dazu
The Essential Judas Priest von Judas Priest
The Essential Judas Priest von Judas Priest
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Der Vor-Rezensent hat es bereits gesagt: wer soll diese CD nur kaufen? Einsteiger vielleicht, ok. Aber wenn Sony schon mehr oder weniger regelmäßig was zu Priest veröffentlichen will, warum nicht mal etwas, was es noch nicht gibt? Etwas, das sicherlich größere Stückzahlen absetzen würde? Wieso nicht mal ein weiteres Live-Album aus der guten alten Zeit? Dasselbe gilt auch für DVDs: eine der besten Priest-Touren - PAINKILLER nämlich - wurde bislang in keiner vernünftigen Weise den Fans zugänglich gemacht. Es gibt von der PAINKILLER-Tour einige richtig gute Pro-Shots, aber außer einigen kleinen Auszügen wird nichts… Mehr dazu
James Bond 007 - Goldeneye (Special Edition) [Spec&hellip <b>DVD</b> ~ Pierce Brosnan
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Annehmbar, 15. Juli 2004
Produzent Albert R. Broccoli hatte sich mit GoldenEye viel Zeit gelassen, was sicherlich auch diversen rechtlichen Auseinandersetzungen lag. Timothy Dalton erklärte dann 1994, für Bond nicht mehr zur Verfügung zu stehen, so dass endlich doch Pierce Brosnan besetzt werden konnte. Hat sich also der lange Anlauf bezahlt gemacht ?
Nun ja. Die Story ist interessant und baut Spannung auf, ohne Frage, ist aber insbesondere zu Beginn schlicht verwirrend. Die Schauplätze - seit jeher Markenzeichen von 007 - sind akzeptabel, allerdings gelingt es Regisseur und Kameramann nicht, deren Stimmung einzufangen. Die Karibik-Szenen wirken steril wie aus einem Werbespot, man… Mehr dazu

Wunschzettel