Chillerqueen

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 73% (27 von 37)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 1.210.933 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 27 von 37
My Heart of Stone (Limited Deluxe Edition) von Peter Heppner
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wie viele habe ich Wolfsheim sehr gemocht. Habe aber seit jeher immer schon die Nebenprojekte von Peter Heppner sehr gut gefunden. Dennoch musste er solo erst seinen Weg finden, gezwungenermaßen nach der Trennung von Wolfsheim. Und mit der "Solo" erst mal einen Weg gesucht, den er nach eigener Aussage da noch nicht so recht fand.
Die enge Zusammenarbeit mit Dirk Riegner und Lothar Manteuffel gab ihm wieder eine feste Heimat und ergab nun eine gute Mischung aus melancholischen und schnelleren Popsongs, die mit feinem elektronischem Soundteppich eingängig daher kommen und zum Teil gut tanzbar sind. Diese sind mit einigen gelungenen Zwischenstücken verbunden… Mehr dazu
Solo von Peter Heppner
Solo von Peter Heppner
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen solo noch besser, 23. September 2008
Da ist es nun, das langersehnte Lebenszeichen eines meiner Lieblings-Künstler. Nunmehr solo unterwegs büßt das Album nichts von der vorher bekannten Qualität ein, im Gegenteil erscheint das Album noch ausgereifter, direkter in den Texten, persönlicher und daher noch emotionaler. Die Musik ist nicht komplett anders dazu, schöner fließender Elektro-Pop, der eher bedächtig daher kommt, aber dennoch nicht weniger spannend. Einzig die Single Alleinesein kommt mit treibenden Beats und versprüht gute Laune. Meine Favoriten sind Suddenly, No Matter What It Takes, Walter, Wherever und Das geht vorbei, Gänsehaut pur. Die anderen Stücke… Mehr dazu
solo (Limited CD/DVD DigiPak) von Peter Heppner
solo (Limited CD/DVD DigiPak) von Peter Heppner
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "solo" ist noch besser, 18. September 2008
Mit Spannung habe ich das erste Solo-Album von Peter Heppner erwartet. Nach dem Aus bei Wolfsheim muss einem nicht Bange sein, ob sich die Qualität nun verschlechtert, er meistert seine Solo-Schritte mit Bravour, hat ein gutes Händchen für die Wahl seiner Produzenten bewiesen. Das Album präsentiert sich als homogene Einheit, bietet intelligenten emotionalen Elektro-Songwriter-Pop. Was dieses Album jedoch von Wolfsheim unterscheidet, sind die noch tieferen persönlicheren Texte, die wie immer wunderbar von Heppner interpretiert werden, Gänsehaut pur. Meine Favoriten sind Suddenly, No Matter What It Takes und Walter, aber auch der schwungvolle Song Alleinesein als… Mehr dazu