ARRAY(0xad292228)
 

Bernhard Nowak

"bnowak8673"
(REAL NAME)
 
Top-Rezensenten Rang: 3.219
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 76% (6.972 von 9.220)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.219 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 6972 von 9220
Der Fluch aus den Flammen: Historischer Roman von Maurice Druon
Wenn man mich fragt, welches mein historischer Lieblingsroman ist, so muss ich immer noch sagen: der 1958 erstmals in deutscher Übersetzung erschienene Roman "Die unseligen Könige", der zur Zeit Philipps des Vierten von Frankreich spielt. Der Romanzyklus - insgesamt inzwischen 7 Teile, beginnt mit dem Band "Der Fluch aus den Flammen" und beginnt mit dem Machtkampf zwischen dem letzten Kapetinger-König, Philipp dem Schönen von Frankreich und dem letzten Großmeister des Templerordens. Weil er die Reichtümer des Ordens besitzen möchte und - darin ungeheuer modern - eine Kontrolle der Kirche über die Angelegenheiten des Staates ablehnt -… Mehr dazu
Opfergrube: Kriminalroman (Darmstadt-Krimis) von Michael Kibler
In Kiblers neuestem Darmstadt-Krimi entdeckt der ermittelnde Kommissar Steffen Horndeich im großen Darmstädter Badesee, dem Woog, einen Toten, der vor seiner Ermordung bereits zwei Wochen verschwunden war. Horndeich und seine Kollegin Margot Hesgart stellen Zusammenhänge zu früheren Todesfällen fest und ermitteln eine Gemeinsamkeit: die Toten hatten alle in Darmstadt studiert...

Kibler schreibt ausgesprochen spannend und fesselnd. Ich habe das Buch bis zum Ende nicht aus der Hand gelegt. Die Ermittlungen wirken glaubwürdig, die Charaktere (der Leser erfährt viel über das Privatleben der beiden Ermittler)ebenso authentisch.
Es gibt… Mehr dazu
Die Schlafwandler: Wie Europa in den Ersten Weltkr&hellip von Christopher Clark
83 von 196 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Meine Ansicht:
Das hochgelobte Werk von Christopher Clark, als Preußen-Historiker von Rang ausgewiesen, habe ich gelesen und bin enttäuscht. Meines Erachtens entspricht es nicht dem Stand der Forschung. Clark richtet den Blickwinkel seiner Betrachtung auf die innenpolitische Entwicklung Serbiens. Das Attentat von Sarajewo, von serbischen Nationalisten 1914 verübt, vergleicht er mit dem Attentat des 11. September 2001. Die Spaltung der Blöcke in Europa seit etwa 1900 habe dazu beigetragen, dass die Spannungen zwischen Österreich-Ungarn, gestützt von Deutschland auf der einen Seite, und Frankreich, Rußland und England auf der anderen Seite nicht… Mehr dazu