ARRAY(0x9f2a35a0)
 

Tobias Claaßen

"Tobination"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 74% (49 von 66)
Ort: MV
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 139.424 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 49 von 66
Freitisch: Novelle von Uwe Timm
Freitisch: Novelle von Uwe Timm
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittlerer Durchschnitt....., 17. August 2013
Uwe Timm soll einer der ganz großen Deutschen Autoren der Gegenwart sein.Nun ja, das überschwängliche Lob hat mich zugegebenermaßen gereizt.Zum Einstieg in sein Werk wollte ich mit seiner aktuellen Novelle starten.

Durch einen Zufall treffen sich zwei ehemalige Studenten nach über 40 Jahren in der Hansestadt Anklam wieder.
Die beiden, die während ihrer gemeinsamen Zeit Mitglieder einer regelmässigen Gesprächsrunde an einem Münchner Freitisch einer Versicherungsgesellschaft waren, gehen sodann in ein Stadtcafe und verfallen in ein Gespräch über ihre gemeinsame Vergangenheit, die Liebe zum Werk Arno Schmidts und das… Mehr dazu
Die Mächte des Wahnsinns <b>DVD</b> ~ Sam Neill
Die Mächte des Wahnsinns DVD ~ Sam Neill
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lovecraft lässt grüssen, 16. August 2013
Einen genialen Horrorfilm hat Herr Carpenter hier geschaffen.Hintergrund bildet ein Werk des zurecht hochgerühmten, weil genialen Autors Lovecraft.
Gekonnt fängt Carpenter dessen Sujet ein.Der Film lässt einen ehrlich gruseln so gekonnt verwischen hier die grenzen von Realität und Fiktion, und wie nebenbei brennen sich einem unvergessliche Szenen ein. Der Junge auf dem Fahrrad, der erst jung dann alt in einem nie enden wollenden Kreis gefangen ist oder der dämonische Polizist der einen Straßenjungen verprügelt, die Hotelbesitzern Mrs. Pickman alles sehr gut getroffene Figuren.Überhaupt überzeugen die Schauspieler in diesem Film alle, wir… Mehr dazu
Der Friedhof in Prag: Roman von Umberto Eco
Der Friedhof in Prag: Roman von Umberto Eco
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bellissima, 16. August 2013
Ich möchte hier nicht weiter auf den Inhalt dieses Romans eingehen, das wurde bereits umfassend getan.
Nur soviel, der neue Roman von Herrn Eco scheint mir sehr gelungen, war ich mit seinem Vorgänger ,,Die geheimnisvolle Flamme der Königin Loana`` nicht recht warm geworden, kommt man hier voll auf seine Kosten.
Er ist ein genialer Autor der sich grenzenlos in seinem erzählerischen Milieu auszukennen scheint, und davon profitiert auch diese Geschichte enorm.
Fantastisch beschreibt Eco die seelischen Abgründe des Herrn Simonini,er trifft gekonnt das Historische Milieu der Geschichte, zudem existierte ein Grossteil der hier handelnden in real… Mehr dazu