Christian Dohmen

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (21 von 24)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.495.468 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 21 von 24
Live Summer 2003 von Robbie Williams
Live Summer 2003 von Robbie Williams
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur großartig!, 30. September 2003
Waren Sie auf einem der Konzerte der "Escapology"-Tour? Dann ist dieses Album ein Muss für Sie!! Die Erinnerungen an das Mannheimer Maimarkt-Gelände, die bei "Angels" raufkommen, haben bei mir eine Gänsehaut und - zugegeben: auch ein paar Tränen - hervorgerufen. So geil ist das!!
Die Stimmung der Show kommt voll rüber, das Album ist spitze, eine hervorragende Kombination aus den Titeln selbst und dem Big Enterntainment des Bühnenkönigs: Die (unzensierten) Sprüche, kleinen Stories, die Monologe und Dialoge mit dem Publikum sorgen für ein einmaliges (oder wiederholtes) Erlebnis! Musikalisch sind die Live-Versionen von "Feel" und "She's the… Mehr dazu
Das Kartengeheimnis von Jostein Gaarder
Das Kartengeheimnis von Jostein Gaarder
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die Empfehlung des "Kartengeheimnis" liegt mir sehr am Herzen: Fünf Sterne reichen nämlich dafür nicht aus. Meiner Meinung nach kann diese Lektüre nicht mit "normalem Maße" bewertet werden. Objektiv ausfallen kann die Kritik schon gar nicht. Man muss in das Buch hineinklettern, für sich individuell nachvollziehen, Schritt für Schritt die Geschichte aufsaugen. Deshalb, und nicht nur weil die Erzählung selbst auf diesen Seiten hinreichend bekannt wird, spare ich mir eine Inhaltsangabe. Vielmehr möchte ich erklären, was ich subjektiv erlebt habe, als ich dieses Buch gelesen habe.
Niemals hat mich ein Roman so ergriffen wie dieser. Und so… Mehr dazu
Maya oder Das Wunder des Lebens: Roman von Jostein Gaarder
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Einmal mehr kombiniert Gaarder Dinge miteinander, die auf den ersten Blick nichts gemein haben: Assoziieren Sie beispielsweise den spanischen Maler Goya mit der Evolutionstheorie? Oder denken Sie bei andalusischem Flamenco an Sterben und Wiedergeburt? Wenn nicht, dann wird Ihr Gehirn zunächst eine ganze Masse an Lesestoff verschiedenster Themen aufnehmen müssen, ehe Sie verstehen, worum es in diesem Buch überhaupt geht. Meiner Meinung nach ist das Buch zu voll gepackt und dadurch auch zu lang. Es gibt Durststrecken, keine Frage.
Für die Lektüre im Alltag halte ich "Maya" für ungeeignet. Allzu oft werden Sie als Leser den roten Faden suchen, bei dem man… Mehr dazu

Wunschzettel