Ms. Kay

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 86% (32 von 37)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 73.818 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 32 von 37
Kingdom Of Strangers von Zoe Ferraris
Kingdom Of Strangers von Zoe Ferraris
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Würdige Fortsetzung, 25. November 2013
Nachdem ich die ersten beiden Krimis der Autorin gelesen hatte, habe ich mir auch diesen gleich bestellt. Ich gehe in der Rezension davon aus, dass die ersten beiden Bücher gelesen wurden (deshalb wird hier das ein oder andere von den beiden Vorgängern gespoilert, vom aktuellen Buch aber nichts!).
Wer die Vorgänger nicht kennt, dem empfehle ich, lieber mit Night of the Mi'raj/Finding Nouf/Die letzte Sure (ist alles das gleiche Buch) anzufangen.

Der Krimi beginnt etwa einen Monat nach der Handlung von City of Veils (Totenverse).
Das Buch ist mehr Krimi als die anderen, dafür hat es weniger privates als die Vorgänger. Es gibt zahlreiche Tote, ein… Mehr dazu
Ich habe einen Namen von Lawrence Hill
Ich habe einen Namen von Lawrence Hill
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Das Buch fängt damit an, dass eine alte afrikanische Frau Anfang des 19. Jahrhunderts in London von ihrem Leben erzählt. Als Kind wurde Aminata in Afrika entführt und als Sklavin nach Amerika geschafft. Dort lernt sie lesen und schreiben, wird weiterverkauft, kommt in andere Gegenden, bekommt Kinder und sehnt sich die ganze Zeit über nach ihrer Heimat. Sie hat eine lange Reise hinter sich, bis sie schließlich in London ankommt mit vielen Entbehrungen, sehr viel Leid, aber auch Freude.

Anstatt an den widrigen Gegebenheiten zu zerbrechen, findet Aminata immer wieder einen Weg um zu überleben und nicht nur dass, sie findet spendet auch immer anderen… Mehr dazu
Delirium von Lauren Oliver
Delirium von Lauren Oliver
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Falsche Erwartungen?, 26. Oktober 2012
Was ich erwartet habe: eine spannende Dystopie in einer beängstigenden Welt, wo die Liebe verboten ist und ein Mädchen allen Widerständen zum Trotz dafür kämpft, ein "normales" Leben führen zu können.

Was ich bekommen habe: eine sich dahinziehende Teenie-Lovestory nach dem Motto Alex ist ja sooo perfekt und toll und ich bin ja eigentlich ein niemand, warum mag er mich bloß? Ach das Sonnenlicht verfängt sich so toll in seinen perfekten Haaren, ach er ist ja einfach toll. *seufz* warum er sich allerdings in Lena verliebt, bleibt mir trotz seiner Erklärung ein Rätsel. Sie ist so blass und farblos, total uninteressant und… Mehr dazu