Ulrike Hensel

"Lektorat und Textcoaching"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 92% (162 von 177)
Ort: Böblingen
In eigenen Worten:
Meine Gedanken zu gelingender Kommunikation: Das, was ich zum Ausdruck bringe, sollte möglichst authentisch sein. Dann wird es mich mit meinem Gegenüber in eine echte Verbindung bringen. Das gilt beruflich wie privat. Sich selbst zu klären ist Voraussetzung dafür, sich erklären zu können. Offenheit und Ehrlichkeit gehören ebenso dazu wie Achtsamkeit und Wertschätzung. Überlegung ja, Taktik nein. S… Mehr dazu

Interessen
Sprache, Kommunikation, Konfliktlösung, emotionale Kompetenz, Beziehungsgestaltung, Kreatives Gestalten, Fotografieren.
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 58.218 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 162 von 177
Karlie 33630 Kitty Roll von Karlie
5.0 von 5 Sternen Tolle Rolle, 24. Juni 2014
Unsere beiden kleinen Katzen (fast 4 Monate alt) lieben diese Rolle. Sie laufen hindurch, hechten darüber, spielen Fangen. Ich denke, es ist gerade für zwei Katzen ganz toll. Lohnt sich, auch wenn es nur für die erste Zeit ist!
Der Panama-Hut: oder Was einen guten Therapeuten a&hellip von Irvin D. Yalom
5.0 von 5 Sternen Ein geniales Buch!, 30. August 2013
Dieses Buch sollte einfach JEDER lesen und inhalieren, der als Therapeut oder auch als Coach arbeitet.
Die Lebens- und Berufserfahrung des senioren Autors (senior als Qualitätsprädikat!), der wahrlich vermag, über den Tellerrand nur einer Therapieform hinauszuschauen und grundlegende Wirkprinzipien einer Therapie zu erkennen und zu benennen, "in a nutshell" - das ist ein wahres Geschenk!
Vorgesorgt - für den Fall X von Thomas Schleicher
Vorgesorgt - für den Fall X von Thomas Schleicher
Was tue ich nicht alles für meine Liebsten, meine Kinder, meinen Partner, meine Mutter, weil sie mir so am Herzen liegen. Wie unlogisch, wenn ich mich nicht darum kümmere, die wichtigsen Dinge zu regeln für den Fall, dass ich plötzlich krank werde, einen Unfall habe oder versterbe. Klar, daran mag ich nicht denken. Aber all das kann nun mal passieren. Und was hätten meine Angehörigen für eine zusätzliche Not, wenn ich sie mit medizinischen Entscheidungen und Regelungen in Finanz- und Betreueungsfragen allein lasse. Wenn ich es versäume, meinen Willen dazu kund zu tun und festzuhalten.

Solche Gedanken können mit dem Buch von Thomas… Mehr dazu