Cyphox

"cyphox"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 56% (27 von 48)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 49.746 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 27 von 48
Star Trek Federation: The First 150 Years von David A. Goodman
hab mir das teil für unter 30 euro geschnappt, versteh gar nicht, warum es so im preis gefallen ist, ist es doch ein sehr schönes buch.

"The First 150 Years" ist nicht einfach nur ein weiteres Buch in der Sekundärliteratur von Star Trek, nein, es ist ein Geschichtsbuch.

Ein Geschichtsbuch, welches die Anfänge der Föderation wiedergibt. Und so ist es auch geschrieben. So, als wäre all das geschilderte wirklich passiert. Und genau das macht dieses Buch so aussergewöhnlich. Es liest sich wie ein realer historischer Bericht. Die Goodies im Umschlag am Ende des Buches verschönern das ganze Erlebnis nur noch, ein Brief von Kirk an… Mehr dazu
Kara - Blume der Urzeit von Sina Blackwood
Kara - Blume der Urzeit von Sina Blackwood
2.0 von 5 Sternen Sina Schwarzholz, 16. Juni 2014
wäre ein viel besseres Pseudonym für eine deutsche Autorin. Warum sie überhaupt eins nutzt, wird schnell klar, würde sie doch sonst jeder drauf ansprechen, was sie denn bitte für nen S****** schreibt.

Naja, ganz so schlimm ist es nicht.

Um was es in dem Buch geht, weiss man schon bevor man es auch nur ansatzweise gelesen hat:
Geile Olle aufm Cover + "Blume der Urzeit" (Blume = schön, Urzeit = Frau kommt aus Steinzeit) + Kerl reist in Vergangenheit (Klappentext) = Schnulzige Verliebtheit, ständiges Rumvögeln (allerdings ohne jegliche Details und in jeweils 1-2 Sätzen abgehandelt).

Geschichte ist an sich ja… Mehr dazu
The Life and Times of Scrooge von Tuomas Holopainen
The Life and Times of Scrooge von Tuomas Holopainen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
wer ist überhaupt dieser Toumas Holopainen? Name sagte mir vorher überhaupt nix.

Aber als Duck-Fan, welcher eben auch "Onkel Dagobert - Sein Leben, seine Milliarden" gelesen hat, hat mich dieses Stück Musik natürlich schon interessiert.

Man bekommt ein sehr schönes Album, welches sich im Grunde in die Kategorie Soundtrack einordnen lässt, orchestralische Klänge, bombastische Höhepünkte, interessante, ungewohnte Instrumente (Banjo, Didgeridoo usw), verhältnismäßig wenig Gesang.

Für Liebhaber von Filmsoundtracks und/oder epischer Trailermusik definiiv zu empfehlen. Ist man dazu noch Fan… Mehr dazu

Wunschzettel