Mister D

 
Top-Rezensenten Rang: 9.462
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 86% (180 von 209)
Ort: NEA
Geburtstag: 9. Januar

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 9.462 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 180 von 209
Redeemer of Souls (Deluxe) von Judas Priest
Redeemer of Souls (Deluxe) von Judas Priest
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ziemlich viel Zeit haben sich Judas Priest mit diesem lang angekündigten Album gelassen. Ich persönlich hatte nach Nostradamus eine sehr hohe Erwartungshaltung, ich war mir absolut sicher, dass nach dem selbst für Priest-Verhältnisse sehr ungewöhnlichen Konzeptalbum nochmal ein richtiges Brett kommt. Die vorab veröffentlichten Hörproben und Songs haben diese Gewissheit noch verstärkt. Und nun ist es da, dank Amazon schon einen Tag vor der offiziellen Veröffentlichung.

Anders als auf bisherigen Klassikern, wo man sämtliche vorherige Trademarks gerne mal eben vergessen hat, werden hier die traditionellen Elemente gekonnt mit Neuen… Mehr dazu
Redeemer of Souls <a href="http://www.amazon.de/Redeemer-of-Souls/dp/artist-redirect/B00K01QRAQ">Judas Priest</a><span class="byLinePipe"> | </span><span class="byLinePipe">Format:</span> MP3-Download
Redeemer of Souls Judas Priest MP3-Download
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starker Vorgeschmack!, 29. April 2014
Ganze Heerscharen an Fans warten wie ich seit zwei Jahren auf das lang angekündigte (wohl letzte) neue Judas Priest Album.
Nun wurde schonmal das Artwork mitsamt dem Titelsong veröffentlicht, der bei mir seit zwei Tagen rauf und runter läuft. Der erste Eindruck klingt interessant.. definitiv einer der Art von Songs, die mit mehrmaligen Hören wachsen. Redeemer of Souls ist ein flotter, recht simpler Ohrwurm, mit Halford-typischen Mitsingrefrain. Das Soundgewand wurde im Vergleich zu den letzten Platten nicht großartig verändert, es klingt sehr druckvoll und modern. Die Drums klingen vielleicht ein bißchen fetter, was mir persönlich gut… Mehr dazu
Kings of Metal von Manowar
Kings of Metal von Manowar
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Könige geben sich die Ehre, 28. Dezember 2013
Kings Of Metal ist sicher das Kultalbum schlechthin von Manowar, mit keiner anderen Platte definiert sich die so sehr wie mit dieser.
Und dabei haben sie ein grandioses Meisterwerk geschaffen, hier stimmt einfach alles. Hymnen, Balladen, Nackenbrecher, Hammerriffs, Dampfhammergrooves und Doublebass... es ist alles da, was das Metalherz begehrt. Von Wheels of Fire, das Manowar-Brett schlechthin, über Heart of Steel, eine der besten Metal-balladen aller Zeiten zur ultimativen Schlachthymne Blood of the Kings... dazwischen Granaten wie Kings of Metal, Kingdom Come, Hail&Kill, und interessante sowie amüsante Zwischenstücke wie Sting of the Bumblbee oder auch das ewig kultige… Mehr dazu