Anke Hubü

"ankehubue"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 89% (49 von 55)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 781.458 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 49 von 55
Level 26: Dunkle Prophezeiung: Thriller von Anthony E. Zuiker
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich habe den ersten Teil von Level 26 geradezu verschlungen, ich war allein zu Hause und traute mich kaum im Dunkeln von Zimmer zu Zimmer zu gehen.. einige Tage nachdem ich den ersten Teil gelesen hatte, fing ich mit 'Die dunkle Prophezeihung' an, voller Vorfreude bzw. 'Vorspannung'.
Dieses Mal aber musste ich ohne die Cyber-Bridges auskommen, da mein Internet leider momentan nicht funktioniert.
Vorweg: auch dieses Buch habe ich in zwei Tagen gelesen, jedoch nicht, weil ich es nicht weg legen, sondern weil ich es hinter mich bringen wollte.
Leider reichten Story und Spannung bei weitem nicht an die erste heran:
Der ständige Selbstkampf des Protagonisten Steve Dark… Mehr dazu
Ravensburger 23103 - Kinder memory® - Mitbringspie&hellip von Ravensburger
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Erinnerungen" teilen.., 20. Oktober 2010
Besonders diese Ausgabe des Memory liebe ich. Diese hatte ich (30) als Kind schon gespielt und ich liebe es, Memory (ebenfalls genau diese Ausgabe) nun mit meiner 3-jährigen Tochter zu spielen und sie tut es ebenfalls (obwohl wir noch nicht mit allen Karten spielen, aber das ist wohl nur eine Frage der Zeit).
Die Karten haben die richtige Stärke, um von Kinderhänden gut gegriffen zu werden, das Memory meiner Cousine (bestimmt schon 15 Jahre alt) "lebt" heute noch, die Karten sind also durchaus robust und langlebig.
Die Motive sind einfach, ohne Schnörkel und gut zu unterscheiden und deshalb auch gut zu merken.
Memory ist zeitlos, von Generation zu… Mehr dazu
Findet Nemo (Special Collection) [2 DVDs] <b>DVD</b> ~ Albert Brooks
21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenmäßig, 14. Januar 2004
Ich muss zugeben, dass ich mich von der Masse hab mitreißen lassen, denn normalerweise interessieren mich solche pur-computeranimierten Filme nicht wirklich.
Aber ich muss auch zugeben, dass ich von dem Film komplett fasziniert und begeistert war.
Vor allem war ich von Anke Engelke, der dt. Synchronstimme von „Dorie", die im höchsten Maße vergesslich ist, absolut begeistert und ein Lacher folgte dem nächsten.
Findet Nemo ist so real gemacht, dass man sich wirklich wie im großen weiten Ozean fühlt, umgeben von vielen bunten Korallen, den unterschiedlichsten Lebewesen und Unterwasser-Monstern.
Findet Nemo ist was ganz Besonderes… Mehr dazu