chaoskatze

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 86% (204 von 236)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.197.126 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 204 von 236
Die Prophezeiung: Roman von Wolfgang und Heike Hohlbein
Die Prophezeiung: Roman von Wolfgang und Heike Hohlbein
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das alte Ägypten lebt, 17. Juni 2003
Dieses Buch ist eines von W. Hohlbeins Meisterwerken. Spannend, fesselnd, komisch, tragisch aber auch lustig.
Es geht um einen Fluch den der sterbenden Pharao Echnaton vor 3.000 Jahren ausgesprochen hat und dessen Magie bis in die Gegenwart reicht. Aton, ein Internatsschüler dessen Eltern Archäologen sind, ist ausersehen die Phrophezeiung zu erfüllen. Alles beginnt damit, das ein ägyptischer Freund seiner Eltern Aton Hals über Kopf aus dem Internat abholt. Doch sie werden verfolgt. Der Freund bringt Aton zu seinen Eltern nach Hause. Doch schon bald geschehen auch dort seltsame Dinge. Atons Eltern reisen nach Ägypten und Aton sieht sich bald in einer… Mehr dazu
Ich war Saddams Sohn: Als Doppelgänger im Dienst d&hellip von Latif Yahia
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Aus dem Hintergrund des aktuelles Krieges heraus, habe ich mir dieses Buch zugelegt. Ich wollte mehr erfahren über das Regime im Irak. Was man in diesem Buch zu lesen bekommt ist wirklich erschütternd und noch trauriger ist, dass ein solches Terrorregime nicht einmal ein Einzelfall ist. Es dürfte einige Staaten mehr in dieser Welt geben, in denen es ähnlich zugeht. Leider.
Latif Yahia ist der älteste Sohn einer wohlhabenden Bagdader Kaufmannsfamilie. Odai Saddam Hussein (Saddams ältesten Sohn) kennt er bereits aus Schulzeiten. Die beiden sehen sich verblüffend ähnlich. Nach Beendigung seines Studiums durchläuft Latif eine menschenverachtende… Mehr dazu
Enwor 02. Die brennende Stadt von Wolfgang Hohlbein
Enwor 02. Die brennende Stadt von Wolfgang Hohlbein
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
W. Hohlbein katapultiert den Leser direkt mitten in die Handlung hinein. Zuerst versteht man gar nicht so recht, was zwischenzeitlich alles geschehen ist. Denn Skar ist mit einer Gruppe der verschiedensten Lebewesen unterwegs nach Combat, der brennenden Stadt. Hier soll er für Vela (eine Errish) den Stein der Macht holen. Das er dies nicht freiwillig tut, erfährt der Leser im Verlauf der Handlung in kleinen Rückblicken, die immer wieder das laufende Geschehen unterbrechen. Skar und Del haben die Nonakesh hinter sich gelassen und Ikne erreicht, wo sie sich für einen Schaukampf anheuern lassen. Völlig unerwartet verlieren sie diesen und Vela zwingt Skar in ihre… Mehr dazu