ARRAY(0xad9965d0)
 

Wiens Thrillerautor Albert Knorr

"Wiens Thrillerautor mit den Leseratten"
(TOP 1000 REZENSENT)
Albert Knorr bei Recherche in Jordanien
Top-Rezensenten Rang: 577
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 83% (1.773 von 2.128)
Ort: Wien Österreich
Geburtstag: 24. August
In eigenen Worten:
Ich bin der Wiener Thrillerautor mit den Leseratten. Damit meine Bücher später Erfolg haben, lasse ich sie schon während des Schreibens von Freiwilligen testlesen. Willst du auch Test-Leseratte werden? Dann klick bitte auf meine Mailadressse.

Interessen
Thriller, Abenteuer, Spannung, Humor, Wissenschaft, Technik, Natur

Häufig verwendete Tags
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 577 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 1773 von 2128
Elektromobilität - Realität und Chancen von Alois Bauer
4.0 von 5 Sternen Ziel erreicht., 16. März 2014
Ich bin im Zuge der Recherche für mein neues Buch auf das Werk von Alois Bauer gestoßen: ein Aussteiger, der die klassische Autobranche hinter sich gelassen hat und Mobilität seither in einem gänzlich neuen Licht sieht. Mit seiner eigenen kleinen Firma setzt er heute das um, wozu Autokonzernen weltweit die Flexibilität fehlt.

Nach der Leseprobe aus dem Internet war ich mir sicher, dass ich hier richtig bin, und habe zugeschlagen.

Thematisch verrät der Titel längst nicht alles, was auf den knapp 120 Seiten behandelt und/oder gestreift wird. Der Autor nutzt die Gelegenheit, auch "verwandte" Probleme wie beispielsweise… Mehr dazu
Der steinerne Kreis: Thriller von Jean-Christophe Grangé
Der steinerne Kreis: Thriller von Jean-Christophe Grangé
1.0 von 5 Sternen Klolektüre, 27. Februar 2014
Falls überhaupt, sollte man das Buch auf dem Klo lesen. Wahrscheinlich lässt sich aber sogar dort die Zeit besser nützen. Es ist mir unerklärlich, wie der Autor nach "Flug der Störche" und "Die purpurnen Flüsse" so abstürzen konnte.

Dass es esoterisch wird, deutet der Klappentext bereits an, aber dass es sich dann so schmerzhaft und zäh liest, das ist schon eine Klasse für sich. Inhaltlich geht es um ein adoptiertes Kind, das ein geheimes Wissen in sich trägt. Diane, Tierforscherin und Adoptivmutter besagten Kindes, kennt keine Skrupel: Während harmlose Leser von ihr "nur" zu Tode gelangweilt werden,… Mehr dazu
Das Fest der Schlangen: Thriller von Stephen Dobyns
Selten hat es so lange gedauert, die ersten Kapitel eines Buchs zu lesen. Wie bei einer nicht enden wollenden Kamerafahrt wird der Leser vom Autor durch, über und in die Kleinstadt Brewster geführt. Ein Blick in den Garten von Familie A, ein Besuch beim Abendessen von Familie C, und plötzlich schwebt man über der Stadt und widmet sich völlig anderen Geschehnissen aus der Vogelperspektive.

Im Zentrum der Story steht ein aus der Entbindungsstation verschwundenes Baby, in dessen Bettchen eine Schlange gefunden wird. Wenig später wird auch noch ein skalpierter Fremder entdeckt, und schon brodelt die Gerüchteküche in Brewster: Das muss doch mit… Mehr dazu