Corvus Coco

"Rabenweib"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 89% (40 von 45)
Ort: Münster, Westfalen

 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 1.844.908 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 40 von 45
Nifelvind von Finntroll
Nifelvind von Finntroll
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alte Werte, neue Ideen, 20. Februar 2010
... und eine Menge Spielfreude zeichnen das neue Werk Finntrolls aus.

Der erste Eindruck:

Das Cover des neuen Albums ähnelt verblüffend dem des 2004er Albums NATTFOEDD, sowohl farblich als auch motivisch. Lediglich das Logo ist nicht das gewohnte, seit JAKTENS TID verwendete. Was mag das bedeuten? Einerseits könnte es sein, dass Finntroll sich stilistisch an "alten Werten" orientiert haben. Andererseits könnte das veränderte Logo aber auch auf den Versuch einer (erneuten) Stiländerung hinweisen. ... Die Spannung steigt also.

Der zweite Eindruck:

In der Tat ähnelt das Album NATTFOEDD, aber nicht nur. Es kommt… Mehr dazu
Das Pippilotta-Prinzip. Ich mach mir die Welt, wie&hellip von Carola Kupfer
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es kann eben mehr als andere !, 14. Oktober 2008
Es ist nichts schlechtes daran, wenn ein Kinderbuch mehr kann als Kinder zu erfreuen.

Es ist nur allzu passend, dass ein Buch über ein Mädchen, das mehr kann als andere Kinder, auch "mehr kann" als andere Bücher.

Es ist bekannt, dass sogar herausragende Psychologen (z.B. Jung) den therapeutischen Nutzen - den MEHRwert - von Märchen betont und beschrieben haben.

Es erscheint mir unangemessen, bei harscher Kritik an diesem Ratgeber nur ganz allgemeingültig zu formulieren und zu argumentieren. Fast möchte man mutmaßen, ein Rezensent, der so unkonkret Kritik übt, habe das Buch vielleicht garnicht gelesen und stütze… Mehr dazu
Twilight of the Thunder God von Amon Amarth
Twilight of the Thunder God von Amon Amarth
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Götterdämmerung, 30. September 2008
Alles beginnt mit einem Rhytmus, der hinein geleitet ... in den finalen Schicksalskampf. Es fühlt sich an, als sähe man zu, wie Krieger in eine Arena einmarschieren. Und dann findet man sich auch schon unmitten der Götterdämmerung wieder.

Das Album ist, wie schon "With Oden On Our Side", wirklich gut. Es ist rhythmisch, hymnisch und melodisch und verliert zu keinem Zeitpunkt die Grundspannung, die den Hörer festhält und begeistert. Es besitzt Seele und Tiefe; meines Erachtens mindestens ebenso sehr wie das letzte Album und wesentlich mehr als die frühen Werke der Band, die noch sehr roh und aggressiv klangen.

Der Gesang ist… Mehr dazu

Wunschzettel