Hummingbird

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 53% (202 von 384)
Ort: Dresden
Geburtstag: 2. Februar
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 603.368 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 202 von 384
Conor Oberst von Conor Oberst
Conor Oberst von Conor Oberst
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich liebe die Entwicklung von Conor Oberst. Hat er vor ein paar Jahren noch tief-schwarze traurige Texte geschrieben, mit sehr melancholischen Melodien, zeigt sein neustes Werk, warum man Conor beim älter-werden noch immer hören kann und sollte. Er ist ohne Frage, neben Jeff Tweedy, Mark Oliver Everett und Sufjan Stevens, einer der großen Songwriter, dieser Zeit. Und ich finde seine Veränderungen wirklich beeindruckend. Genau so gern ich damals noch der zittrigen Stimme eines Jugendlichen zugehört habe, die mir von Depressionen, Sucht und auswegsloser Liebe erzählt hat, genau so gern höre ich heut die Geschichten eines Mannes der sein Leben, seine Liebe… Mehr dazu
Mondkalb <b>DVD</b> ~ Juliane Köhler
Mondkalb DVD ~ Juliane Köhler
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die schauspielerischen Leistungen sind ohne Frage hervoragend und überzeugend gespielt.Ein paar eindringliche Moment sind definitiv auch vorhanden. Nur etwas zu langsam, für meinen Geschmack, bewegt sich die Handlung. Fast schleichend nähert sich uns die Geschichte, die größtenteils das Thema zwischenmenschliche Beziehungen zwischen Mann und Frau, Frau und Kind, Kind und Familie, beinhaltet. Ereignisse der Vergangenheit beeinflussen das Leben der Hauptrollen so schmerzlich stark, das sie daran zu zerbrechen drohen und immer wieder mit selbst errichteten Blockaden zu kämpfen haben. "Mondkalb" besitzt eine angenehme Schwere, die aber durch die kleinen… Mehr dazu
Summerteeth von Wilco
Summerteeth von Wilco
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Adult-Pop und Alternativ-Country-Rock. In diese Kategorie wird "Summerteeth" eingeordnet. Und was auch immer das sein soll, es klingt fantastisch.
Laut Tweedy s eigenen Angaben, erlebte er während der Entstehung dieser Platte, seine schrecklichsten Jahre. Geplagt von Schlafstörungen, Depressionen und starker Migräne sah man das ehemalige Uncle Tupelo" Mitglied, oft schlecht gelaunt und abweisend, auf Konzerten und in Interviews. Diese sehr persönlichen Texte spiegeln da eine Menge Dinge, die unter der rauen Oberfläche, verborgen blieben. Die tiefschwarzen Geschichten, die der Wilco-Frontmann besingt, wirken wie kleine Dramen, die gut überlegt aneinander… Mehr dazu