love is friendship

 
Top-Rezensenten Rang: 9.671
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 90% (89 von 99)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 9.671 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 89 von 99
Sand. Roman von Wolfgang Herrndorf
Sand. Roman von Wolfgang Herrndorf
Sand handelt von der Suche eines Mannes nach seiner Identität und handelt noch von so viel mehr.

Während in München Palästinenser des Schwarzen September das olympische Dorf überfallen, geschehen in der Sahara mysteriöse Dinge. In einer Hippie-Kommune werden vier Menschen ermordet, ein Geldkoffer verschwindet, und ein unterbelichteter Kommissar versucht sich an der Aufklärung des Falles. Ein verwirrter Atomspion, eine platinblonde Amerikanerin, ein Mann ohne Gedächtnis  Nordafrika 1972.

Wie meine Überschrift schon erahnen lässt, ist die Geschichte nicht leicht zu durchschauen  aber sie ist zu durchschauen. Die… Mehr dazu
Solange die Nachtigall singt von Antonia Michaelis
Solange die Nachtigall singt von Antonia Michaelis
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Völlig unverhofft trifft der achtzehnjährige Jari auf die geheimnisvolle Jascha, deren Schönheit er sich nicht entziehen kann. Er folgt ihr in das abgeschiedene Haus mitten im Wald, wo sie lebt. Und das, obwohl er spürt, dass dieser Ort ein düsteres Geheimnis birgt. Etwas ist geschehen. Etwas, das schrecklicher ist als alles, was Jari sich je hätte ausmalen können. Etwas, das ihn in tödliche Gefahr bringt 

Antonia Michaelis scheut sich auch in Solange die Nachtigall singt nicht vor unbequemen Themen, aber das kenne ich schon aus Die Worte der weißen Königin, Nashville oder das Wolfsspiel, Der Märchenerzähler,… Mehr dazu
Letztendlich sind wir dem Universum egal: Roman von David Levithan
A ist körperlos und besitzt somit kein Geschlecht, kein Aussehen. Dennoch existiert A auf der Welt, da A jeden Tag im Körper eines anderen, gleichaltrigen Menschen aufwacht und für einen Tag dessen Leben lebt. A versucht dabei, keine Spuren zu hinterlassen, denn es ist nun mal nicht sein Leben. So verfliegt jeder Tag. 17 Jahre lang. A kennt nichts anderes. Eines Tages trifft A auf Rhiannon und verliebt sich. Doch hat diese Liebe eine Chance, wo doch ansonsten nichts in As Leben Bestand hat, nichts sein eigen ist, außer seinem Wesen? Und würde Rhiannon überhaupt akzeptieren, dass A an einem Tag weiblich, am anderen männlich, an einem dick, am anderen… Mehr dazu