ARRAY(0xa5c1f60c)
 

highlander84

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 65% (24 von 37)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 369.174 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 24 von 37
Katzenberge: Roman von Sabrina Janesch
Katzenberge: Roman von Sabrina Janesch
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesegenuss!, 8. Januar 2013
Ich muss dieses Buch einfach loben und empfehlen und überhaupt...

Es ist das schönste Buch in deutscher Sprache, dass ich seit langer Zeit gelesen habe. Und ür einen Debutroman ist es phänomenal.

Worum es geht: Die Protagopnistin reist zur Beerdigung ihres Großvaters nach Schlesien. Und dann weiter nach Ostpolen und ins jetzt ukrainische Galizien.
Gleichzeitig wird die Geschichte der Familie ihres Großvaters von seiner Vertreibung (und der der polnischen Bevölkerung durch die Ukrainer) im Zweiten Weltkrieg aus Galizien über Ostpolen und schließlich nach Schlesien erzählt - diese chronologisch quasi… Mehr dazu
Wilde alte Welt - Europa (2 DVDs, ORF Universum Ve&hellip
3.0 von 5 Sternen Mehr erwartet, 4. Januar 2013
Warum gebe ich dieser Doku nur 3 Sterne?
Sie hat mich enttäuscht. Etwas, das ich von BBC-Naturdokus gar nciht für möglich erwartet hätte.
Ich hatte sie auch aus dem Fernsehen (3sat) anders in Erinnerung - dass es mehr um die Entwicklung des Kontinents gehe und genauer auf die ersten Erdzeitalter eingegangen würde - aber es war in Wirklichkeit mehr eine Geschichte der Menschen in Europa.

Wie man die Geschichte eines Kontinents anschaulich und lehrhaft veranschaulichen kann, zeigte "Australia - A Time Traveller's Guide" der ABC, des australischen Pendants der BBC.

Und auch die Dokus des HistoryChannel sind in gewisser Weise besser… Mehr dazu
Im Land der Regenbogenschlange: Unterwegs in Austr&hellip von Andreas Altmann
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen FINGER WEG !!!, 27. Juli 2011
Was für ein schlechtes Buch...

Ich hatte mir ein Buch erwartet wie Bill Bryson's "Down Under/In a Sunburned Country" - und wurde bitter enttäuscht.
Bryson konnte man vorwerfen, dass er manchmal einfach zu typsich amerikanisch war - Altmann ist das Abbild des typisch deutschen "Linken", der sich seinen Mitmenschen durch seine Pseudoaufgeklärtheit und Pseudotoleranz überlegen fühlt. Wie hohl diese seine Toleranz ist, zeigt er dann, wenn es um Leute geht, mit denen er nicht klarkommt, oder die in seinen Augen eine falsche Weltanschauung haben...

Ebenso spottet es jeder Beschreibung, wenn der Autor dieses Buchs sich nach ausgedehnten Reisen im… Mehr dazu