A baby's arm holding an apple

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 94% (72 von 77)

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 165.702 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 72 von 77
Breakfast in America (Blu-Ray Audio) von Supertramp
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Pure Audio BluRay, 26. Juni 2013
Das Album ist natürlich ein Klassiker - Aber darum geht's hier nicht.

Hier geht es um das Medium Pure Audio BluRay.
Es handelt sich also um eine BluRay ohne Videoinhalte, bei der die hohe Speicherkapazität des Mediums für eine maximal authentische Reproduktion der ursprünglichen Aufnahme - also der Mastertapes - genutzt wird.

Wenn man die BR einlegt, erscheint ein Menü auf dem Bildschirm. In diesem Menü kann man die Titel anwählen und den gewünschten Ton einstellen. In diesem Fall ist das LPCM, DTS HD Master oder Dolby TrueHD. Alles in Stereo, also 2.0.

Der Klang ist für meine Ohren super. Aber das war bei… Mehr dazu
The Australian Pink Floyd Show -  Live At Hammersm&hellip <b>DVD</b> ~ The Australian Pink Floyd Show
55 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wenn ein Floyd-Fan heute ein Floyd-Konzert ansehen will, hat er viele Möglichkeiten:

Für die Fans der Frühzeit gibt's "Live at Pompeii" (Die London 67/68 ignoriere ich bewusst). Aus der goldenen Zeit von "Dark Side..." bis "The Wall" gibt's praktisch nix. Bestenfalls kann man die Reunion bei Live8 hier erwähnen. Etwas verspätet, aber immerhin die "klassische Besetzung".

Dann gibt's aus der Gilmour-Phase die "Pulse" von der "Division Bell"-Tour auf DVD. "Delicate Sound of Thunder" gibt's leider nur auf VHS (jedenfalls offiziell). Das wars auch schon fast.

Wenn man die Solo-Live-DVDs mit einbezieht kommen noch "Remember that Night",… Mehr dazu
Love Bomb (Expanded+Remastered) von the Tubes
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
...aber dann hörte sich die Scheibe über Kopfhörer genauso schlecht an. Im Vergleich zur BGO-Version (ASIN: B0000074L7, gibt's auch hier) klingt das Album dumpf, matschig und verzerrt. Das "Love Bomb" kein audiophiler Leckerbissen ist war mir klar, aber dieses "remasterte" Re-Issue ist sein Geld nicht wert.

Aber es gibt auch Positives: Das Booklet ist schön, und es gibt Liner Notes. Außerdem noch 2 (sinnlose) Bonustracks.
Die Musik ist okay. Natürlich kommt sie nicht an "TCBP" oder "Outside Inside" ran, aber die ersten 4 Songs können fast mithalten. "One Good Reason" haut mich immer noch vom Hocker. Aber gerade dieser Titel klingt auf der… Mehr dazu

Wunschzettel