MM aus BW

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 62% (71 von 114)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 18.561 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 71 von 114
Warum bis zur Ehe warten von Wolfgang Furch
Warum bis zur Ehe warten von Wolfgang Furch
Aufmachung: Das Buch hat 92 Seiten, ist in fünf Kapitel unterteilt. Die Aufmachung ist langweilig. Daher keinen Stern.
Autoren: Das Buch wurde von vier Autoren geschrieben. Über diese erfährt man fast nichts. Daher kann man die Sichtweise ihrer Meinung nur erahnen. Keinen Stern.
Schreibstil: Das Buch ist klein und lässt sich daher schnell und flüssig lesen. Der Schreibstil ist manchmal etwas bestimmend und kann evt. herzlos wirken. Daher einen halben Stern.
Inhalt: Leitlinien, Vorbereitung auf dem Weg zueinander; Körperliche Auswirkung verfrühten Geschlechtsverkehrs; Was sagt die Bibel zum vorehelichen Geschlechtsverkehr?; Warum bis zur Ehe… Mehr dazu
Das Buch für Mädchen: Alles, was ich wissen will ü&hellip von Petra Hirscher
Aufmachung: Das Buch hat 221 Seiten und ist in 11 Kapiteln mit Anhang und Unterüberschriften aufgeteilt. In jedem Kapitel ist eine kleine Zeichnungen zur Auflockerung. An sich finde ist das Buch sehr langweilig gestaltet. Statistiken, Themengrafiken hätten dem Buch sehr gut getan. Bevor man den Körper beschreibt, kann man es besser mit einer Grafik verdeutlichen. Daher keinen Stern.
Schreibstil: Der Schreibstil ist positiv und einfach zu lesen. Ideal für Teenies. Das Buch läßt sich leicht lesen und auch verstehen. Einige Begriffe werden extra hervor gehoben und Herkunft und Bedeutung erklärt. Daher einen Stern.
Autor: Zur Autorin erfährt… Mehr dazu
Kultur der Begierde: Eine Geschichte der Sexualitä&hellip von Franz X. Eder
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessante schwere Kost., 3. August 2014
Aufmachung: Das Buch hat 358 Seiten und ist in acht Kapiteln unterteilt. Der Anhang nimmt über 100 Seiten ein. Jedes Kapitel beginnt mit einer schwarzweiß Bild zum Thema. Die einzelnen Kapitel haben Unterüberschiften. Insgesamt ist die Aufmachung langweilig. Daher keinen Stern.
Autor: Der Autor gibt wenig über sich preis. Man erfährt nur kurz, dass er als Professor in Wien lehrte. Die sonstige Sichtweise kann man nur erahnen. Daher keinen Stern.
Schreibstil: Der Schreibstil ist mühsam zu lesen. Es wird viel (auch in Englisch) zitiert. Allein die Fußnoten der Zitate füllen über 100 Seiten Anhang. Es mag zwar alles wissenschaftlich… Mehr dazu

Wunschzettel