G. Hofmann

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 82% (46 von 56)
Ort: Koblenz
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.531.397 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 46 von 56
Die gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkei&hellip von Peter L. Berger
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zäher Dauerbrenner, 28. Dezember 2008
Berger/Luckmann ist einer der Dauerbrenner in der Soziologie und gerade als Student hört man diesen Namen regelmässig. So besuchte ich dieses Semester ein Seminar, das sich ausschliesslich mit diesem Werk befasst und bin froh darüber. Denn ich weiss nicht, ob ich ohne die erklärenden Ausführungen meines Soziologie-Professors wirklich verstanden hätte was Berger und Luckmann mir sagen wollten. Sicher ist die Idee dahinter spannend und lesenswert, doch finde ich das Buch sehr schwer geschrieben. Also: lesenswert - ja, aber nicht allein ;-)
Überleben in Natur und Umwelt: Mit einfachen Mitte&hellip von Heinz Volz
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ausführlichST, 28. Dezember 2008
Dieses Buch wurde mir von anderen Outdoorfans empfohlen. Es ist nicht wirklich für die Hosentasche gemacht, da es sehr dick und damit schwer ist. Es wird sehr ausführlich auf jedes erdenkliche Thema eingegangen. Dabei wurde an alles gedacht, was dem Naturfreund in der Wildnis begegnen kann. Natürlich sind da die Klassiker zu nennen, wie Feuer machen, Knoten, ohne Hilfsmittel die Nacht überstehen, essbare Pflanzen, Umgang mit dem Kompass und vieles andere mehr. Dies ist sehr anschaulich beschrieben und lädt ein zum Ausprobieren. Darüberhinaus wurden auch Themen behandelt, die ich so nicht erwartet hatte und die mich im ersten Moment zum Schmunzeln brachten. So… Mehr dazu
Gruppen formen: 55 Spiele für Gruppenprozesse von Frank Bonkowski
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spiele für die Hosentasche, 28. Dezember 2008
Dieses Büchlein beinhaltet 55 Spielen. Allerdings muss man die passenden herausfiltern je nachdem mit welcher Zielgruppe man arbeitet. Trotzdem finde ich ca. die Hälfte der Spiele auch für die Arbeit mit Erwachsenen brauchbar (dafür habe ich es gekauft). Die Vorschläge sind abwechslungsreich auf wenigen Seiten dargestellt. Dazu gibt es Stichworte zum Materialbedarf, Dauer und den Zielen, die erreicht werden können. Es gibt die verschiedensten Arten von Spielen, die man mit Erwachsenen, die keine körperlichkeit wünschen, genauso wie mit Jugendlichen, die auch mal lachen und toben wollen, machen kann. Rundherum ein nettes Werkzeug, dessen Anschaffung… Mehr dazu

Wunschzettel