Mel

"metal-mel"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 74% (29 von 39)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.138.022 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 29 von 39
Shakespeare: The World as a Stage (Eminent Lives) von Bill Bryson
6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Über Shakespeare?, 19. Dezember 2007
Shakespeare also. Von dem hab ich ungefähr alles gelesen, was es gibt. Vieles finde ich grandios, manches gar öde. Ich wollte auch immer mal eine Biographie lesen und da kam mir Bill Bryson grad recht. Ich mag seine Art zu schreiben und seinen Humor. Bloß, wo es nichts zu schreiben gibt, da kann auch er nichts aus dem Hut zaubern. Fakt ist: Über Shakespeare weiß man wenig, oder fast nichts. Und das Wenige wird nun auf gut 200 Seiten aufgeblasen. Na ja. Man erfährt also mehr über die Zeit Shakespeares und die Theater und das Leben an sich als über den größten Dichter aller Zeiten. Das ist schade. Aber so ist es nun mal. Von Shakespeare… Mehr dazu
Rabenmord: Thriller von Sheldon Rusch
Rabenmord: Thriller von Sheldon Rusch
2.0 von 5 Sternen Poe?, 19. Dezember 2007
Ich wollte das Buch nur lesen wegen Poe. Poe jagt mir Angst ein. Immer. Das Buch hier nicht. Aber spannend ist es. Ein netter Krimi über einen Mörder, der seine Taten im Stile von Poe inszeniert. Jedem seiner Morde liegt ein anderes Poe Werk zugrunde. Das ist eine gute Idee für einen Plot finde ich. Doch die Lösung springt einem zu schnell ins Auge, sie wird einem geradezu auf dem Silbertabeltt serviert und besonders origniell ist das Ende auch nicht. Gefallen hat mir der Bezug zu Poes Welt und wie die Morde passieren, wie sie geplant werden, aber das Warum bleibt doch etwas auf der Strecke.
Nikolausi: Und andere Geschichten zur Weihnachtsze&hellip von Gerhard Polt
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Abfent, 19. Dezember 2007
Polt eben. Jedes Jahr wieder lustig. Kurz vor Weihnachten les ich es immer mal wieder und lache über die kleinen Geschichten. Am liebsten hab ich die vom Einsamen, der einen Advent bei der fremden Familie zubringen darf, aber nur bis 22.30 Uhr, denn man möcht ja schon auch mal sei Ruh ham, gell? He he. Und die vom Weihnachtsneger find ich auch schön. Nikolausi geht mir so a bisserl auf die Nerven und das Abfent, Abfent Geplärr vom Herrn Gschwendtner auch. Aber sonst ists super!