Axel Lehmann

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 91% (21 von 23)
Ort: München
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 214.576 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 21 von 23
The Darkroom of Damocles von Willem Frederik Hermans
The Darkroom of Damocles von Willem Frederik Hermans
4.0 von 5 Sternen Kafka auf Niederländisch, 14. Oktober 2013
Einerseits bekommt man einen - wie mir scheint - durchaus wirklichkeitsnahen Eindruck von der Atmosphäre, die geherrscht haben muss unter einer polizeistaatlich agierenden Fremdherrschaft. Auch dass das System keineswegs lückenlos funktionierte, dass daneben eine Art scheinbarer Alltag weiterexistierte und dass gegen Kriegsende die Auflösungserscheinungen immer deutlicher wurden, kommt mir sehr realistisch vor. Andererseits ist die Hauptperson Osewoudt in einem Maße unvorsichtig, dass man ihr zurufen möchte: Halt, tu's nicht. Und wie er dann manchmal aus diesen Situationen entkommt, kann man auch nicht glauben. Man fragt sich: Ist alles vielleicht nur ein Traum… Mehr dazu
Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802 von Johann Gottfried Seume
Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802 von Johann Gottfried Seume
Seume verfügt über eine umfassende klassische Bildung, die ihn in Italien auf Schritt und Tritt begleitet. Für den halbgebildeten Leser ist deshalb (in der unkommentierten Ausgabe für 0 ¤) manches nicht unmittelbar verständlich. Andererseits führt die Wanderung unmittelbar hinein in die rauhe italienische Wirklichkeit um 1800. Hier zeigt sich, dass Seume ein Mann aus dem Volke ist, der schon sehr viel erlebt hat und sich vor fast nichts fürchtet. Er ist ein sympathischer-lässiger Weltbürger und plastischer Schilderer. Die politisch-religiösen Zustände beschreibt er gnadenlos aus einer aufklärerischen Perspektive.
Castaways von Bill Carrothers
Castaways von Bill Carrothers
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Habe Bill Carrothers in dieser Besetzung live gehört und mir dann diese und zwei andere CDs gekauft. Der Mann ist ein Könner und zugleich Tiefstapler. Die Stücke klingen, wenn man sie das erste mal hört, als würden sie zufällig im selben Moment entstehen. Der Vergleich mit der CD zeigte mir aber, dass sie ziemlich durchkomponiert sind. Anklänge von Volksmusik oder J.S Bach, die Carrothers auflöst, verfremdet usw. Bin leider kein Musikologe, so dass ich eher empfehle, sich mit eigenen Ohren zu überzeugen.

Wunschzettel