SantaKlaus

 
Top-Rezensenten Rang: 9.428
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 73% (110 von 150)

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 9.428 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 110 von 150
Falsch reisen. Alle machen es. 100 Geschichten von Martin Amanshauser
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Locker reisen, 26. Juli 2014
Es handelt sich um 100 kurze Geschichten vom Reisen in aller Welt im Allgemeinen und der Tücke des Objekts im Besonderen. Manche sind köstlich ("Billighotel"), manche interessant ("Tomatensaft") und langweilig ist gar keine. Nur der Titel paßt nicht so recht: Es ist eher ein Plädoyer für ein gelassenes Reisen ohne künstliche Aufregungen. Witzige Lektüre auch für kurze Bahnreisen gut geeignet.
Und keiner weint mir nach. SZ-München Bibliothek von Siegfried Sommer
Melancholische Milieuschilderungen aus der Münchener Vorstadt der 1920er Jahre. Oft lustig, aber gegen das Ende zu immer öfter traurig. Die Geschichte schildert das kurze Leben des Leo Knie zur Zeit der Wirtschaftskrise mit ihren Auswirkungen auf das Leben der "Kleinen Leute" und eine heute verschwundene Welt. Etwas langatmig sind die Eröffnungskapitel mit der Vorstellung der einzelnen Bewohnerfamilien des Mietshauses in der Mondstraße, deswegen keine 5 Sterne. Schön gemachte Ausgabe, leider mit zwei verschiedenen Jahresangaben zur Erstausgabe (innen: 1954, Schutzumschlag: 1953).
Der Erste Weltkrieg in 100 Objekten von Deutsches Historisches Museum
Der Erste Weltkrieg in 100 Objekten von Deutsches Historisches Museum
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die Flut von Büchern, die aus Anlass des hundertjährigen Jubiläums des Beginns des 1. Weltkriegs erschienen ist, ist um ein bemerkenswertes Buch bereichert worden. Den Autoren gelingt es in beeindruckender Weise, 100 ihrer Exponate der Ausstellung im Deutschen Historischen Museum zum "Sprechen" zu bringen. Dabei decken sie nicht nur den Bereich der Militärgeschichte im engeren Sinne ab, sondern auch den der "Heimatfront" und der Alltagsgeschichte. So illustrieren sie das Leid der Menschen eindringlich. Die Methode, Gegenstände als Ausgangspunkt für historische Erläuterungen zu nehmen, hat in der Volkskunde schon lange Tradition, und auch in… Mehr dazu

Wunschzettel