H. Maron

"S04"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 57% (4 von 7)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.574.011 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 4 von 7
One Wild Night - Live 1985-2001 von Bon Jovi
Wer erst Bon Jovi Fan werden will dem empfehle ich nicht dieses Album zu kaufen da es nicht die Live-Atmosphäre bringt die man erwartet.

Aber für Fans ist die Scheibe ein muss und zwar aus 4 Gründen die da heißen: Rockin In The Free World, In And Out Of Love, der Studio-Song One Wild Night und ganz besonders Something To Belive In. Diese Songs sind einfach nur saugeil performt.

Im Detail:
1. Rockin In The Free World ist ein Coversong von ich glaube Neil Young und deshalb eine Rarität von Bon Jovi gespielt.
2. Der Remix von One Wild Night ist meiner Meinung nach viel besser als das Original von der Crush CD.
3. Bei In And Out Of… Mehr dazu
7800 Fahrenheit von Bon Jovi
7800 Fahrenheit von Bon Jovi
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ja was kann man zu diesem Album sagen? Zuerst mal muss ich sagen dass ich ein großer Bon Jovi Fan bin und deshalb nicht ganz neutral sein kann(werdet ihr an meinen anderen Rezissionen schon sehen).

Als zweites bleibt zu sagen dass diese Scheibe die glaube ich am wenigsten verkaufte Bon Jovi Platte ever ist.

Und dennoch kann ich eigentlich nur gutes über das Album sagen. Es hat defenitief einen Sound der nicht jedem zusagt, und der auch mit keiner anderen Bon Jovi Scheiben vergleichbar ist. Irgendwie haben die Songs so was dunkles (nicht Deathmeatel oder gar Gothic) von nicht erwiederter oder gescheiterter Liebe. Und da gerade das bei Bon Jovi selten ist,… Mehr dazu
Destination Anywhere von Bon Jovi
Destination Anywhere von Bon Jovi
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Lanze brechen..., 12. August 2007
muss ich hier mal für Jon Bon Jovi der sich mit diesem Album auf völlig anderem Terran bewegte wie mit seiner Band. Und erstaunlicherweise auch noch sehr gut. Diese Scheibe ist ein Pop-Album, nicht Pop-Rock oder gar Rock n Roll, also darf man nicht mit der Erwartung rangehen hier kracher wie Its My Life, Have A Nice Day oder Livin On A Prayer zu hören. Aber das heist nichts schlechtes denn es ist wunderbar zum autofahren oder bei der Arbeit hören geeignet.

Außerdem ist Ohrwurmgarantie gegeben bei Stücken wie Queen Of New Orleans, Midnight In Chelsea, Ugly und Destination Anywhere. Ein solches Album würde die Band Bon Jovi nicht aufnehmen… Mehr dazu