ARRAY(0x9e1cc624)
 

Karl-Heinz Heidtmann

"khh"
(TOP 1000 REZENSENT)
 
Top-Rezensenten Rang: 523
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 81% (6.216 von 7.667)
In eigenen Worten:
Als einstiger top-50-Rezensent habe ich das Rezensieren bei amazon weitestgehend aufgegeben. Bitte besuchen Sie bei Bedarf meine o.a. Seite mit von Verlags- und Buchhändlerinteressen freien Buchrezensionen.

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 523 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 6216 von 7667
Breaking News von Frank Schätzing
Breaking News von Frank Schätzing
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wer spannende Unterhaltung mit Realitätsbezug wünscht, ist mit den Büchern von Wissenschaftsautor Schätzing bestens bedient.

Tom Hagen, einst Star unter den Krisenberichterstattern, ist nicht ängstlich, wenn es um eine gute Story geht. Die Länder des Nahen Ostens sind sein Spezialgebiet. Doch in Afghanistan verlässt ihn sein Glück - eine Militäroperation geht seinetwegen schief. Hagens Ruf ist ruiniert, verzweifelt kämpft er um sein Comeback, frönt dem Alkohol, verkommt.

Drei Jahre später bietet sich eine Gelegenheit in Tel Aviv, als ihm Daten des israelischen Inlandsgeheimdienstes zugespielt werden. Hagen… Mehr dazu
Das Gespenst von Canterville von Oscar Wilde
Die Erzählung "Das Gespenst von Canterville" (Originaltitel: "The Canterville Ghost") erschien im Jahr 1887 - und war das erste erzählerische Werk des Schriftstellers (1854 - 1900).

Als Mr. Hiram B. Otis, der amerikanische Gesandte, Schloss Canterville kauft, sagt man ihm, dass es in dem Schloss spuke. Als aufgeklärter Amerikaner nimmt er dies schulterzuckend zur Kenntnis, denn hier trifft die Kultur der "Neuen Welt" auf die alte. Und Gespenster passen für die pragmatischen Amerikaner einfach nicht mehr in die Zeit: Der amerikanische Botschafter samt Frau und vier Kindern halten nichts von englischer Gespenstertradition.

Die… Mehr dazu
Auf die Plätze ... Generationenspiele! von ARGE MITeinanderREDEN
Auf die Plätze ... Generationenspiele! von ARGE MITeinanderREDEN
5.0 von 5 Sternen Der Mensch als Spieler, 19. März 2014
Dieses hochwertige, aufwändig und liebevoll aufgemachte Buch mit seinen vielen Fotos und Abbildungen verdient Beachtung!

Der Mensch war immer schon ein Spieler  ein Homo ludens. Doch, was ist das Faszinierende am Spielen? Warum spielen Menschen vom Kleinkind bis zum Greis seit Urzeiten so gerne? Die ersten Spiele hat der Mensch vermutlich in den Sand gezeichnet, mit Natursteinen gestaltet oder mit pflanzlichen Produkten gestaltet.

Laut griechischer Mythologie erfanden die Götter das Spiel  so soll die Erfindung des Würfels auf Gott Hermes zurückzuführen sein. Die Chinesen kannten bereits vor Jahrtausenden ein Zahlenlotto, das… Mehr dazu

Wunschzettel