Melek

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 64% (61 von 95)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 17.808 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 61 von 95
Rebeccas Tagebücher - Meine Unterwerfung von Lisa Renee Jones
Ich habe das Gefühl, wobei meine Bewertung zeigt es deutlich, dass die Tagebücher immer schwächer werden. Nach jeder weiteren Kurzgeschichte vergebe ich einen halben Stern weniger. Auch beim dritten Band wird sich wohl nicht viel verändern. Schade kann ich dazu nur sagen. Auch hier hätte es wieder ein kurzes aber fesselndes Lesevergnügen werden können.

Rebecca entwickelt inzwischen Gefühle für Mark, aber auch da passt einiges nicht zusammen. Dennoch ist sie bereit weiter zu gehen, als andere Frauen es könnten. Manches kann ich einfach nicht mit den Gefühlen in Einklang bringen. Wie Mark zu dem Ganzen steht, kann ich… Mehr dazu
Herzenskälte: Ein Fall für Leitner und Grohmann von Saskia Berwein
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wie immer beschreibt die Kurzbeschreibung zum Buch den Inhalt sehr gut. Die Geschichte beginnt schnell und ohne Umschweife. Die erste Tote wird sogleich gefunden und schon beginnen die Ermittlungen. Wie ich schon in meiner Rezension zum ersten Band erwähnte, gehört zu einem guten Krimi/Thriller auch das Privatleben der Ermittler zu. Romantiv Thrill ist es nicht, aber dennoch gehört das Persönliche sehr wohl mit dazu. Die Fälle nehmen einen sehr großen Teil ihres Lebens ein, aber da sollte sich schon mehr zutragen. Doch in diesem Punkt kann ich mich nicht beklagen. Die Autorin widmet sich auch dem Privaten.

Gleichzeitig mit dem Beginn der… Mehr dazu
Nie genug von Melanie Hinz
Nie genug von Melanie Hinz
Eine lockere und leichte Sprache kommt dem Leser entgegen. Erzählt wird das Buch in der Ich-Form aus der Sicht von der erfolgreichen Autorin Emma, die gleichzeitig die Protagonistin der Geschichte ist. Emma ist unsicher und unzufrieden mit ihrem Körper. Somit kann sie es nicht fassen, das ein gut aussehender Mann wie Sam an ihr interessiert ist. So glaubt sie erst gar nicht dran und wartet auf den Moment, in dem Sam sich über sie lustig macht. An Emmas Stelle würde wahrscheinlich jede Frau ähnlich denken, denn es ist ja wirklich überraschend von Sam. Er ist die Sorte Mann, der beweist, dass das Äußerliche nicht an erster Stelle steht.

Sam… Mehr dazu