Quenzel, Benjamin

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 82% (18 von 22)
Ort: München, Bayern Deutschland
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 261.329 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 18 von 22
A Peace to End All Peace: The Fall of the Ottoman &hellip von David Fromkin
es habe. so schließt David Fromkin, nach dem fall des weströmischen Reiches 1500 Jahre gebraucht, bis sich eine allgemein akzeptierte staatenordnung in Europa herausbildete. nach dem fall des osmanischen Reiches 1917/18 könnte es ähnlich lange dauern. die Friedensordnung von Sykes- Picot-sasonnov ist jedenfalls keine Ordnung, die von den Betroffenen als legitim akzeptiert wird. im Kernbereich des Abkommens - Syrien, Irak, Libanon. Jordanien, Israel und Palästina sind Staaten entstanden, deren existenzrecht alltäglich, innerlich, äußerlich, wechselseitig in Frage steht. warum es so kam, erschließt Fromkin in typisch angelsächsischer… Mehr dazu
Rettet unser Geld! Deutschland wird ausverkauft - &hellip von Hans-Olaf Henkel
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erratische Streitschrift, 16. September 2012
Eine erratische Rahmenhandlung mit geringem Erkenntnisgewin - aber in süffiger, unterhaltsamer Sprache. Die Schrift beginnt mit dem Eingeständnis des Irrtums, in den 90 er jahren den Euro befürwortet zu haben und schließt rahmenerzahlerisch mit dem nächsten Irrtum schließt, die Türkei solle der EU beitreten,
Das Buch bringt für Fachleute und interessiertere Amateure keinen wesentlichen Erkenntnisgewinn, im Gegenteil werden Tatsachen auch nach dem Motto verdreht, dass passend gemacht wird, was nicht passt. Erstens war Jürgen Möllemann nie Bundesfinanzminister. Zweitens sind nicht die Republikaner die bewahrer der austeritärt, und… Mehr dazu
Why Nations Fail: The Origins of Power, Prosperity&hellip von Daron Acemoglu
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inklusiv oder Extraktion, 12. September 2012
Ein mutiger neuer erklarungsansatz für missglückte Staaten, der gründlich mit den bisherigen Determinanten Religion, Kultur, Wetter oder Klima aufräumt und deutlich macht, dass Institutionen über wohl und wehe des Wohlstands entscheiden. Inklusive, d. H. Offene politische Systeme mit klaren geistigen und materiellen Eigentumsrechten sorgen für "inklusive" und damit wohlstandssteigernde wirtschaftliche Rahmenbedingungen.

Kultur als Determinante - widerlegt durch Korea und eine mexikanisch amerikanische doppelstadt und ihre jeweiligen leistungsunterschiede. Religion, protestantische Ethik? Auch Singapur ist ohne Protestantismus aufgestiegen,… Mehr dazu