D. Levenhagen

"LasagneNAPOLI"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 67% (51 von 76)
Ort: Leipzig
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 515.310 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 51 von 76
Baby Body I love Dad , Babybody 1/1-Arm, in 14 Far&hellip KLEINER FRATZ
5.0 von 5 Sternen Vorgeschmack aufs Baby, 6. November 2013
Ich hab meinem Mann den Body in Größe 50/56 in weiß bestellt, damit er eine Vorstellung hat, wie groß unser Baby nach der Geburt ungefähr sein wird :) Er war hellauf begeistert. Sehr gute Verarbeitung, angenehm weiches und hochwertiges Material. Sehr zu empfehlen und sein Geld absolut wert.
Froschkönig von Adam Davies
Froschkönig von Adam Davies
...,liest sich dies Buch meiner Meinung nach recht flott und witzig.

Evie, Harrys große Liebe, wird umfassend, detailliert und liebevoll beschrieben. Harry's Beschreibung als schnuddeliger Tu-Nicht-Gut ohne Perspektive etwas knapper. Und immer wieder fällt Harry in die gleichen ungesunden Handlungs- oder auch Nicht-Handlungsmuster zurück. Man möchte ihm sagen, "Junge, verdammich, dreh dich doch mal! Sag ihr, dass du sie liebst! Sei ihr treu! Finde das verdammte Manuskript etc." Jedes Mal schafft er es, sich immer tiefer ins Elend zu manövrieren. Und dennoch hofft man, im nächsten Kapitel möge er endlich mehr Glück oder auch Verstand haben… Mehr dazu
Nicht von diesem Stern <b>DVD</b> ~ Max Riemelt
Nicht von diesem Stern DVD ~ Max Riemelt
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich bin hin und her gerissen..., 16. November 2010
Gerade eben sah ich diesen Film zum ersten Mal. Ich mag Max Riemelt gern und dachte mir, ich schaue mal, wie Max sich in die Rolle des Arnold eindenkt und Diese darstellt. Und ich muss sagen, dass er mir sehr gut gefallen hat. Seinen inneren Konflikt habe ich als glaubwürdig empfunden, seine Figur als sympathisch. Armin Rohde als absolut liebenswürdigen und aufopferungsvollen "Freund" Emil und Ida, die "Frau, die sich Mutter nennt", gespielt von Katja Riemann fand ich stimmig und gut besetzt. Meine Probleme hatte ich mit der Wanda, dargestellt von Anneke Kim Sarnau. Es gab keinerlei Chemie zwischen ihr und Arnold (Riemelt), ihre Zerissenheit und Zweifel waren kaum… Mehr dazu