sv650tourer

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 80% (8 von 10)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.612.400 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 8 von 10
Kreuzzug der Gefühle von Fahrenheit 212
Kreuzzug der Gefühle von Fahrenheit 212
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
"Kreuzzug der Gefühle", ein sehr passender Name für das zweite Werk, der Band aus Fürstenwalde.Die Besetzung der Band ist die gleiche wie auf "Der Hexer": voc-Mirco Kerber, git-Patrick Lyhs, git-Ray Kokoschko, bass-Kay Gerling, dr-Carsten Hiller.
Die Texte hochwertiger als auf "Der Hexer", ohne die Qualität des ersten Albums schmälern zu wollen.Die Musik ist nicht ganz so hart, wie auf dem Debütalbum, aber nicht weniger ausdrucksstark.
Absolute Highlights des Albums sind eben gerade die etwas langsameren Titel, wie
"So viele Fragen"(GÄNSEHAUTSONG!!!!!),
"Ich such die Sonne" und "Lügenbaron".
Wer also Bands wie "Onkelz",… Mehr dazu
Der Hexer von Fahrenheit 212
Der Hexer von Fahrenheit 212
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
"DER HEXER", das Erstlingswerk der Fürstenwalder Formation.
Nach ewigen Proben im "PARKCLUB" darf man diese Scheibe wirklich als sehr gelungenes Debüt bezeichnen!! Sehr gute Texte, eine Stimme die ja wohl sehr markant ist ( gut, nicht so markant wie die von Eugen Balanskat, aber dies ist eine andere Geschichte), dazu kommt eine prima Gitarrenarbeit, nicht zu vergessen das geile "Schlagwerk" des Drummers Carsten.
Vergleiche zu den Onkels sind nicht vom Tisch zu weisen, doch dies tut der Qualität des Albums keinen Abbruch.
Fahrenheit 212- neben Dritte Wahl, wohl eine der besten Bands aus den neuen Ländern. Geheimtip! Trotzdem weitersagen, es lohnt sich!
Roggen Roll von Dritte Wahl
Roggen Roll von Dritte Wahl
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DRITTE WAHL endlich LIVE, 15. Juni 2003
Endlich die lang ersehnte Live-Scheibe der drei Rostocker!!!
Prima Songauswahl, standesgemäßer Sound,geht gut ab!!
Interessant auch die neue Interpretation des (textlich veralteten) Stücks "Fasching in Bonn", des mit selbstgebastelten Instrumenten eingespielten Tracks "Störung" und nicht zu vergessen "Lust", bei welchem Dritte Wahl die Unterstützung einer Gastsängerin in Anspruch nehmen.
Also Leute, ich kann die Scheibe mit gutem Gewissen empfehlen,lauscht am besten mal rein und macht euch ein Bild, falls ihr gleich zuschlagt, so werdet ihr nicht enttäuscht sein.