ARRAY(0xb29c2f54)
 

D. Mayer

"der "andere" Musikfreak"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 89% (16 von 18)
Ort: NRW
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.803.396 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 16 von 18
Break the Cycle von Staind
Break the Cycle von Staind
Staind, ja wo kommen die auf Heavy Rotation laufenden Typen denn so plötzlich her haben sich einige gedacht. Das passiert wenn man von dem Wunsch Metal zu machen abkommt und seine Seele die Musik machen lässt. Schon hat man textlich ehrliche Hits wie It's been a while und Outside die jedermann bekannt sien dürften und über vieles erhaben sind. Um dabei das Album noch anspruchsvoller zu machen und dennoch nach Metal zu klingen vermischen sie auch noch beides und es kommen gewaltige Metal-Agro-Songs a la Pressure, For you Suffer raus die einfach absolut genial sind, dennoch nur For you schafft es als Single rauszukommen. Staind wird es nach dem Charterfolg schwer bekommen… Mehr dazu
14 Shades of Gray von Staind
14 Shades of Gray von Staind
4.0 von 5 Sternen Staind ist Staind, 6. Dezember 2007
Der Druck nach dem kommerziell extrem erfolgreichen Break the Cycle war groß und die Jungs haben in der Studiophase zu 14 Shades of grey sicher geschwitzt wie die Schweine. Kein Wunder, den für diese angebliche "Nu Metal" Musik sind die Jungs ja auch schon relativ alt. Auf jeden Fall haben die hier ein Album am Start was zu überzeugen weiß und streckenweise bessere Songs im gesamtbild aufweisen kann als Break the Cycle.
Pricte to Play was gleichzeitig die erste Singleauskopplung ist geht sofort richtig in die vollen um niemanden vergessen zu lassen wo Staind seine Wurzeln hat und das sie ordentlich tortz aller melancholie und Selbsmitleid auf die Fresse geben… Mehr dazu
14shades of Grey von Staind
14shades of Grey von Staind
Der Druck nach dem kommerziell extrem erfolgreichen Break the Cycle war groß und die Jungs haben in der Studiophase zu 14 Shades of grey sicher geschwitzt wie die Schweine. Kein Wunder, den für diese angebliche "Nu Metal" Musik sind die Jungs ja auch schon relativ alt. Auf jeden Fall haben die hier ein Album am Start was zu überzeugen weiß und streckenweise bessere Songs im gesamtbild aufweisen kann als Break the Cycle.
Pricte to Play was gleichzeitig die erste Singleauskopplung ist geht sofort richtig in die vollen um niemanden vergessen zu lassen wo Staind seine Wurzeln hat und das sie ordentlich tortz aller melancholie und Selbsmitleid auf die Fresse geben… Mehr dazu