ARRAY(0xa1a2abd0)
 

K. Brandner

"ap123"
 
Top-Rezensenten Rang: 6.369
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 72% (723 von 1.005)

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 6.369 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 723 von 1005
Poseidon's Spear von Christian Cameron
Poseidon's Spear von Christian Cameron
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein bisschen zuviel des Guten, 15. Februar 2013
Christian Cameron entwickelt sich zu einer wahren Schreibmaschine - neben seiner Tyrant-Serie über die Diadochenkriege und diese Serie über die Auseinandersetzung zwischen Griechen und Persern widmet er sich nun auch der spätmittelalterlichen Welt, mehrere Kurzromane sind schon als E-Books erschienen. Cameron hat anscheinend den Braten gerochen, er produziert einen geschmeidig geschriebenen Historienschmöker nach dem anderen, sein Bankberater wird ihm dankbar sein. Ich als Leser bin das allerdings weit weniger, denn wenn auch seine ersten Romane stringent und realistisch die Abenteuer glaubhafter Protagonisten wiedergaben, sind die neueren Machwerke deutlich… Mehr dazu
Game of Thrones - Die komplette erste Staffel [5 D&hellip <b>DVD</b> ~ Sean Bean
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Über den Plot, die Besetzung und über die Ausstattung der Box wurde ja schon genügend gesagt, darum beschränke ich mich hier auf die Qualität der Verfilmung im Hinblick auf die literarische Vorlage, die auf ihre Art genauso ein Kuriosum ist wie die aufwändige TV-Serie von HBO.
George R.R. Martin, der Autor der Buchreihe, hat eigentlich alles falsch gemacht, was man im heiß umkämpften Büchermarkt falsch machen kann - eine umständliche, verschachtelte Dramaturgie mit einer Unmenge an Haupt- und Nebencharakteren, aus deren unterschiedlichsten Blickwinkeln die einzelnen Kapitel erzählt werden. Dazu sind die einzelnen Bände… Mehr dazu
Drive <b>DVD</b> ~ Ryan Gosling
Drive DVD ~ Ryan Gosling
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kult MUSS sein..., 28. Juni 2012
Drive ist als Film ein Unikum - ursprünglich als Blockbuster geplant und dann als Independent-Film realisiert, bekam dieser Film das Etikett "Kult" bereits angehängt, bevor ihn ein breites Publikum überhaupt gesehen hatte. Nicolas Winding Refn, der harte Genrebeiträge wie die Pusher-Trilogie oder bizarre Experimente wie Walhalla Rising realisiert hat, geht bei diesem Film - Independent hin oder her - aber auf Nummer sicher. Drive ist trotz allem Kult-Getöse eher handwerklich hervorragend gemachtes Mainstream-Kino, eine wortkarge Einzelgänger-Ballade mit plötzlichen Gewaltexplosionen und einer namenlosen Hauptfigur, die förmlich die Bemühung… Mehr dazu