Olivia Deuter

"Blackbelle"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 80% (134 von 167)
Ort: Bayern
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.199.229 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 134 von 167
Hinter All Diesen Fenstern von Tomte
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste deutsche Band, 15. August 2006
Tomtes viertes Album "Buchstaben über der Stadt" hat bereits vor etlichen Monaten den Weg in die Plattenläden und - man höre und staune - die Charts gefunden, und einige wenige Radiosender, die sich trauen neben all dem unsäglichen Mainstream-Gedöns auch hin und wieder mal Indie und Alternative in ihr Programm mitaufzunehmen, spielen so dann und wann, meist spätabends, das wunderbare "Ich sang die ganze Zeit von dir" - und da komme ich noch mit einer Rezension über die 2003 erschienene Platte "Hinter all diesen Fenstern". Da aber genau dieses Album bestimmt zu meinen ewigen top ten der besten je erschienenen Alben gehört (Grüße an Nick… Mehr dazu
X & Y von Coldplay
X & Y von Coldplay
22 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mies, mies, mies, 14. September 2005
Übertriebene 'political correctness', unerträgliche Gutmensch-Attitüde, die Beziehung zu einer Hollywood-Actrice, die ihre besten Zeiten auch schon hinter sich hat und Schlägereien mit Paparazzi - alles Dinge, die einem schon seit geraumer Zeit bei Coldplay-Sänger Chris Martin gewaltig auf die Nerven gehen. Aber bitte, das ist sein Ding. Und nun das. 'X & Y', ein Album, das ein Exempel darüber statuieren könnte, wie aus einer einst feinen Alternative-Band, die schlichte, aber nichtsdestotrotz großartige Musik gemacht hat, ein übler Mainstream-Abklatsch geworden ist, einzig zu dem Zweck produziert, die Verkaufszahlen in astronomische Höhen… Mehr dazu
Die letzten Glühwürmchen <b>DVD</b> ~ Akiyuki Nosaka
Die letzten Glühwürmchen DVD ~ Akiyuki Nosaka
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön todtraurig, 7. August 2005
Zum 60. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki möchte auch ich endlich meine Eindrücke und Gefühle beschreiben, die dieser Film in mir auslöst - jedoch bezweifle ich, die richtigen Worte dafür zu finden. Wie viele andere Rezensenten habe auch ich „Die letzten Glühwürmchen" zum ersten Mal auf arte gesehen.
„Am 21. September 1945 bin ich gestorben" - so beginnend mit den Worten des 14-jährigen Seita nimmt der Film das Ende bereits vorweg. Seita und seine kleine Schwester Setsuko verlieren bei einem der letzten amerikanischen Fliegerangriffe mit Brandbomben auf ihre Heimatstadt Kobe ihre Mutter. Gemeinsam… Mehr dazu