Wolfgang Franz

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 73% (94 von 128)
Ort: Velburg
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 71.346 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 94 von 128
Gott die MUTTER: Eine Streitschrift  wider den pat&hellip von Kirsten Armbruster
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wissenschaftlich?, 14. Mai 2014
Wenn dieses Buch wissenschaftlich ist, ist Perry Rhodan ein Physiklehrbuch.
Bezeichnend, daß sich die Autorin stark auf Gerhard Bott bezieht, ein Jurist, der als Journalist arbeitete und vor vierzig Jahren in seinen Film "Erziehung zum Ungehorsam" Propaganda für Pädophilie betrieb.
Wenn man christliche Dogmen angreift wie die "Unbefleckte Empfängnis Marias", sollte man diese Dogmen auch kennen.
Nicht zu empfehlen für Menschen, die sich wirklich für Forschungen zu den Ursprüngen der Religion interessieren.
Der Deutschorden: Von Akkon zum Staat der Ordensri&hellip von Rolf Fuhrmann
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dicht und inhaltsschwer, 15. August 2013
Es sind zwar nur 64 Seiten, aber die haben es in sich. Mit Tabellen und Gliederungsübersichten vollgestopft wird ein gutes Bild über das Heer des Deutschen Ordens gegeben. Ebenso werden die verschiedenen Stufen und Arten der Ordensmitglieder vorgestellt. Das Heeresaufgebot des Ordens in Preussen wird präzise aufgeführt.

Verglichen mit Bänden des OSPREY-Verlages ist es hier gelungen, bei gleicher Seitenzahl ein Mehrfaches an Informationen unterzubringen. Allerdings sind die Farbtafeln nicht so hübsch, das aber rechtfertigt keinen Sternabzug.

Ein Muss für jeden am Deutschen Orden interessierten.
Teutonic Knights von Urban William
Teutonic Knights von Urban William
5.0 von 5 Sternen Warum nicht auf Deutsch?, 15. August 2013
William Urban legt hier eine zusammengefasste Geschichte des Deutschen Ordens vor. Sehr gut lesbar geschrieben werden die Feldzüge des Deutschen Ordens im Heiligen Land und im Baltikum dargestellt. Bei der Darstellung der Motivation der Ordensritter zeigt Urban viel Einfühlungsvermögen in das Denken der damaligen Menschen und Sympathie für sein Objekt.
Die Darstellung hat dabei immer den richtigen Umfang. Weder langatmig noch zu knapp gerät die Schilderung, so daß es bis zum Schluß ein Lesevergnügen bleibt. Die altbekannten Vorwürfe gegen den Orden werden Stück für Stück dargestellt und auseinandergenommen - mit einer… Mehr dazu

Wunschzettel