Markus Geyer

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (21 von 24)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.567.808 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 21 von 24
A Tale of Two Sisters (Special Edition) [2 DVDs] <b>DVD</b> ~ Im Soo-Jung
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die spinnen, die Koreaner!, 12. Januar 2006
Mal ehrlich. Ich hab in meinem cineastischen Leben schon einige Horrorfilme gesehen, und seit mich seit der Lektüre (lesen, ihr wisst schon: die Dinger, nach denen man Filme dreht) von Ringu das Asiahorrorfieber gepackt hat, hab ich auch einen Haufen Filme von "da drüben" gesehen.
Momentan ist da sowieso das bessere Hollywood. Bessere Storys, bessere Schauspieler, bessere Klangteppiche ... alles genialer. Und auch wenn ich ein großer Fan von intelektuellen Meisterwerken wie Braindead bin: es nervt, dass Amihorror in 99% der Fälle einfach auf bloßen Ekel und Matschigkeit beruht. Spätestens seit "unser Baby" (immer so Mittags bei RTL) schreckt mich da gar… Mehr dazu
Das Mädchen mit dem kalten Blick. Ich war ein Gruf&hellip von Claudia Eggert
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Realsatire, 31. Oktober 2005
Bei manchen Büchern kommt es darauf an, warum man sie kauft. Man kann getrost die Intention des Autors ignorieren und dem Buch eine völlig neue Bedeutung zumessen. Einem jeden, der sich über die Gruftiszene informieren möchte sei vom Kauf dieses Machwerks abgeraten. Anhänger gewisser weit verbreiteter monotheistischer Offenbarungsreligionen, die den Sieg ihres Gottes über die Dunkelheit und das böse okkultistische von einem Quasi-Augenzeugen berichtet haben möchten, die haben hier schon Glück.
Und die unter uns, die ab und an in die Bild-Zeitung schauen, um etwas zu lachen, die Talkshows einschalten um sich schlauer und schöner zu… Mehr dazu
Kollaps von Einstürzende Neubauten
Kollaps von Einstürzende Neubauten
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dada in Berlin, 22. Juli 2001
Krach? Nun ... zielgerichteter Krach vielleicht. Die Jungs um Blixa Bargeld nutzten hier auf ihrem ersten Album noch alle möglichen seltsamen tonerzeugenden Mittel - vom Presslufthammer bis hin zur Ukulele. Eine Musik, welche die Welt, alle Auffassungen von Liedgut zertrümmert ... und so die Möglichkeit schafft, dieses völlig neu zu erleben. Und das jedes Mal aufs neue. Bewundernswert, wenn man bedenkt, dass dieses Album 1981 eingespielt wurde. Die Fans von "Silence is Sexy" seien aber gewarnt: "Kollaps" ist purer Industrial. Kaum Melodien, nur Rhythmus, nur Krach.