Ebner Horst Bernd

"Horst"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 69% (25 von 36)
Ort: Salzburg
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 67.380 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 25 von 36
Der Circle: Roman von Dave Eggers
Der Circle: Roman von Dave Eggers
5.0 von 5 Sternen Gefährlich schön die neue Welt?, 17. September 2014
Ein erschütternd schon allzu realitätsnaher - zum Glück noch - Roman. Er wiederspiegelt die schon jetzt herrschende neurotische Suche und Übermittlung von allen und jeden (meist unnötigsten Daten) an wiederum alle und jede. Der Roman ist gut lesbar nicht nur technokratisch sondern auch noch mit menschlichen Inhalten versehen. Ein Informationsmonopol wie wir es eigentlich schon haben, aber nicht wahrhaben wollen hat hier Eggers präzise beschrieben. Auch die monokausale Sicht auf die Dinge, hier kommt alles aus dem Internet und das Netz wird zum "religiösen" Dogma erhoben. Eben wie im richtigen Leben "...im Internet steht...", "....der… Mehr dazu
Dynamische Verwaltungslehre: Public Management aus&hellip von Norbert Wimmer
Wörter wie New-Public-Management, PPP-Modelle, Bürgerbeteiligung usw. sind uns allen geläufig. Jedoch man macht sich kaum Gedanken, dass hinter diesen Konzepten rechtliche - organisatorische Grundlagen bestehen müssen. Der Wandel vom "Obrigkeitsstaat" zum "Fürsorgestaat" kann wohl durch den einen oder anderen qualifizierten Mitarbeiter (Beamten oder VB) passieren, braucht aber in einem Rechtsstaat eine gesetzliche Legitimierung. Dies uns die zeitlichen Entwicklungen in einem sehr universellen Sinn werden in diesem Buch vorzüglich dargelegt. Jede/r Frau/Mann die sich mit Konzepten des "NPM" befassen will sollte ich dieses Buch als… Mehr dazu
Vergleich zwischen Kameralistik und doppelter Buch&hellip von Silvia Hutter
...so würde ich das Buch umschreiben. Eine sehr hintergründige Erarbeitung des Themas. Wenngleich sich in der letzten Zeit sich die Lage etwas bewegen dürfte. Aber ein Thema der Zukunft, wahrscheinlich eines der einzigen die vom Ruf nach einer Verwaltungsreform über bleibt. Was fehlt ist mA, dass nicht die Doppik allein mehr zielführend ist, das viele Gebietskörperschaften Bereiche in selbstständigen Rechtsformen ausgegliedert haben. Weiters darf man nicht auf den "Wahnsinnsgedanken" verfallen, dass die kommunale Doppik ein Ebenbild der unternehmerischen, kaufmännischen Doppik wäre - diese würde und hat auch schon zu aberwitzigen… Mehr dazu