Stefan Wolf

(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 72% (247 von 341)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 10.271 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 247 von 341
Was Sie schon immer über Musik wissen wollten: All&hellip von John Powell
4.0 von 5 Sternen Die Mechanik der Muse, 10. September 2014
Jeder hört Musik. Aber kaum einer weiß wirklich, wie sie funktioniert. In der Schule (oder im privaten Musikunterricht) lernen wir bestenfalls, wie eine Tonleiter aufgebaut ist, wie die gängigen Tonintervalle heißen und wie viele Notenlinien wir benutzen. Doch kaum je erfährt man, warum unsere Tonleitern ausgerechnet aus sieben verschiedenen Tönen bestehen, warum bestimmte Intervalle angenehmer klingen als andere und woher das Notationssystem eigentlich kommt. John Powell geht - in "Was Sie schon immer über Musik wissen wollten" - den Dingen auf den Grund. Er beleuchtet die Logik hinter der Mechanik, die wir oft als selbstverständlich… Mehr dazu
Heroische Weltsicht von Sebastian Werr
Heroische Weltsicht von Sebastian Werr
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Weitschweifige Weltsicht, 24. August 2014
War Adolf Hitler eigentlich musikalisch? So unwichtig und krämerhaft die Frage klingen mag, so erheblich und substanziell ist sie in vielerlei Hinsicht. Es ist allgemein bekannt, dass die Musik ein wesentliches Moment der nationalsozialistischen Propaganda war, und Hitler nahm in vielen Detailfragen direkt-persönlichen Einfluss auf die agitatorische Instrumentalisierung musikalischer Kunstwerke. Beruhten Hitlers Entscheidungen dabei auf zeitgeistlichem Massengeschmack - oder fußten sie auf musikalischem Fach- bzw. Grundlagenwissen? War Hitler musikalisch?

Wer sich diese Frage stellt, wird das Erscheinen von "Heroische Weltsicht" vermutlich… Mehr dazu
Richard Wagner: Biographie von Walter Hansen
Richard Wagner: Biographie von Walter Hansen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ein Musikfreund, der anfangen möchte, sich mit Wagner (seinem Leben und seinem Werk) zu befassen, steht vor einer vertrackten Situation. Der Buchmarkt ist übersättigt mit Wagner-Literatur; aber gerade angesichts dieser Überfülle an Wagner-Material setzen die meisten Veröffentlichungen schon eine Menge Wissen voraus. Das Paradoxon lautet: Der (vielleicht) am besten erschlossene Komponist lässt sich (von Uneingeweihten) kaum erschließen.

Vor diesem Hintergrund ist "Richard Wagner" (von Walter Hansen) eine sehr erfreuliche Publikation. Hier schreibt ein Autor, der auf Insider-Pointen, Kenner-Parabeln und undurchsichtige… Mehr dazu