Andreas Thum

"Andreas Thum"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 71% (22 von 31)
Ort: Nürnberg
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 1.052.519 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 22 von 31
Adel verpflichtet <b>DVD</b> ~ Miles Malleson
Adel verpflichtet DVD ~ Miles Malleson
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Der große Sir Alec spielt in diesem Film seine Paraderolle, genauer gesagt sogar acht. Die Spannbreite des Guinness'schen Genies ist nach wie vor beeindruckend. So weiß er nicht nur als agiler 24-Jähriger, vertrottelter Priester oder bärbeißiger Baron zu überzeugen, sondern auch als emanzipierte Suffragette. Dass letztere Rolle leider nur sehr kurz ausfällt ("fällt" im wahrsten Sinne des Wortes), ist wohl der Rücksichtnahme des Regisseurs auf seinen Schauspieler geschuldet.

Die Handlung bedarf nur weniger Worte:
Louis Mazzini, verstoßener Abkömmling der wohlhabenden D'Ascoyne-Familie fühlt sich um sein Erbe… Mehr dazu
Die Reifeprüfung <b>DVD</b> ~ Dustin Hoffman
Die Reifeprüfung DVD ~ Dustin Hoffman
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
obwohl ich "die reifeprüfung" bestimmt mehr als zehnmal (grobe schätzung) gesehen habe und immer noch jedes mal hängen bleibe, wenn ich beim zappen darüber stolpere, entdecke ich fast jedes mal ein oder zwei neue details, die mir bisher entgangen waren.

der film repräsentiert nicht nur das lebensgefühl der späten 1960er jahre, sondern auch einen zeitabschnitt im leben vieler jugendlicher. deshalb ist er bis heute aktuell geblieben. wer könnte sich nicht mit benjamin identifizieren, als dieser den aufdringlichen fragen seiner verwandten zu entkommen versucht und einfach nur seine ruhe will?

technisch gesehen ist der film beinahe… Mehr dazu
Melies : voyage dans la lune ; la srene ; une nuit&hellip <b>DVD</b> ~ Melies
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
"Die Reise zum Mond", der "erste Science-Fiction-Filme der Geschichte" ist vor allem wegen seiner, für damalige Verhältnisse atemberaubenden, Trickaufnahmen sehenswert.
Méliès früher Klassiker mag einem Blockbuster wie "Avatar" in Bezug auf Special Effects um Lichtjahre unterlegen sein, charmanter ist er jedoch allemal. Das Bühnenbild (der Begriff ist bei diesem Film wörtlich zu nehmen, denn mit seinen statischen Kameraeinstellungen gleicht er einem abgefilmten Theaterstück) weckt bei mir wohlige Erinnerungen an Illustrationen in Kinderbüchern oder Comics wie "Little Nemo in Slumberland". Das Bild des von der Rakete getroffenen… Mehr dazu

Wunschzettel