Dollinger Patrick

"Wurzel"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 72% (126 von 174)
Ort: Basel, Schweiz
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 364.235 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 126 von 174
Antiserum (Ltd.Digi) von Crematory
Antiserum (Ltd.Digi) von Crematory
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Schritt zurück, 24. Februar 2014
Nach dem starken Vorgänger.Ich höre die Band seit der ersten Scheibe aber mit diesem Album,verabschiede ich mich wohl.Crematory stehen ja seit längerem nicht gerade für Innovation in Sachen Songwriting und auch textlich war schon manch peinlicher Ausrutscher dabei,aber Antiserum setzt dem ganzen die Krone auf.Alles schonmal gehört,die Härte der letzen Platte wieder zurückgeschraubt um noch eingängiger dahinzuplätschern.Electronische Elemente im Metal find ich grundsätzlich nicht schlecht,doch bitte nicht so plump wie hier.Die Strukturen der Songs sind frei von Überraschungen und der cleane Gesang wirkt einfach nicht im Wechselspiel mit… Mehr dazu
Songmics Neue Version 3er Set Wandregal Bücherrega&hellip von Songmics
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mässige Qualität, 6. Januar 2014
Die Regale sehen von weitem ganz ok aus, schaut man jedoch genauer hin, fällt die unregelmässige Lackierung auf. Zum teil mussten wir nachbessern, da Farbe bereits abgeblättert ist. Auch die Aufhängung ist unnötig erschwert worden, mit ungenauen Löchern auf der Rückseite. Die mitgelieferten Schrauben und Dübel, haben ebenfalls nicht zusammen gepasst. Schlussendlich können wir die Regale nur bedingt empfehlen. Wer mit der schlechten Lackierung leben kann, bekommt brauchbare Ware im Retro - Look. Wir haben die Regale dreimal bestellt und bei allen, diese Unregelmäßigkeiten festgestellt - an der Verpackung (die war sehr gut) lag es… Mehr dazu
Kindred Spirits von Clan of Xymox
Kindred Spirits von Clan of Xymox
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Grundsätzlich ist nichts gegen Coverversionen einzuwenden - besonders dann nicht, wenn der Künstler den Songs seinen eigenen Stempel aufdrückt. Im Gothic/Alternativ Bereich haben Love Like Blood bereits eindrücklich gezeigt, wie man seinen Musikalischen Vorbildern eine Hommage macht. Hier allerdings stimmt für mich reichlich wenig. Keiner der Interpretationen kommt auch nur im entferntesten an das Original ran. Musikalisch meist ohne Überraschungen, die Produktion klingt etwas dünn und die Stimme vermag nur Stellenweise zu überzeugen. Vielleicht hätte eine andere Song Auswahl mich mehr überzeugen können aber bei solchen Klassikern… Mehr dazu