Clooney

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 84% (56 von 67)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 14.813 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 56 von 67
Böser Wolf: Kriminalroman (Ein Bodenstein-Kirchhof&hellip von Nele Neuhaus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Nach soviel positiven Rezensionen war ich von diesem Buch doch sehr enttäuscht.
Nach einem recht gelungenen Spannungsaufbau wird der rasche Wechsel der Erzählperspektiven schnell unbefriedigend und verwirrend. Fast scheint es, als hätte die Autorin selber den Überblick über die Handlungsstänge verloren, wüsste Wichtiges nicht von Unwichtigem zu unterscheiden, und obwohl der Plott nach kurzer Zeit schon bis ins Detail zu erkennen ist, fehlt jeglicher rote Faden.
Noch störender aber war für mich, dass das Thema "Kindsmissbrauch" offensichtlich nur als Staffage für einen mäßig erzählten und wenig spannenden… Mehr dazu
Unwillkommene Widerfahrnisse von Patrick B. Rau
Unwillkommene Widerfahrnisse von Patrick B. Rau
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein literarischer Leckerbissen, 8. Dezember 2013
Exzellent geschrieben - kaum zu glauben, dass es bisher keine Rezension zu diesem erfrischenden Buch gibt.
Eine schwarze Satyre über Übermenschen, die jedes menschliche Empfinden als Zeichen der Schwäche und des Mittelmaßes betrachten und für die Macht und Reichtum das einzige Lebensziel darstellt. Auch das Scheitern an seinen eigenen elitären Ansprüchen bringt den Ich-Erzähler nicht davon ab, sein Leben als ein anderen Menschen Überlegenes zu betrachten und zu gestalten und zum Ende genau darauf seinen Erfolg zu gründen.
Spannend und flüssig erzählt, oft grotesk, aber immer logisch und überzeugend, trotz… Mehr dazu
Dunkelkammer: Frank Wallerts erster Fall von Kurt Jahn-Nottebohm
38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Selten habe ich so oft nachschauen müssen wer das nun wieder war und was es mit ... auf sich hatte. Der Autor verliert sich in detaillierten Schilderungen und dem Aufbau vieler Nebenstränge, die dann im Nichts verlaufen, bzw. als angerissene Fragmente stehen bleiben. So entsteht einfach kein Spannungsbogen und das Lesen wird zur Pflichtübung und Konzentrationsprobe. Selbst das dramatische Ende verläuft spannungsfrei und irgendwie emotional nicht glaubwürdig. Schade, weniger Personen/Namen und eine straffere, beim Thema bleibende Erzählweise hätten der eigentlich guten Story gut getan!