Hank Chinasky

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 84% (434 von 516)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 12.450 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 434 von 516
Pentel Pinselstift (inkl. zwei Patronen, Schreibfa&hellip von Pentel
Ich würde dafür, dass der Stift so kurz ist, einen Punkt abziehen - wenn nicht der Grund für diese Kürze schon in dem Produktnamen Pocket Brush enthalten wäre. Man kann ihn halt gut in die Jacken- oder Hemdtasche stecken und ist so als Zeichner noch etwas flexibler mit dem Ding unterwegs. Sehr gut gefällt mir, wie präzise die Pinselspitze auch nach zwanzig, dreißig vollgezeichneten Seiten immer noch vor zusammenläuft. Die Tinte steht satt schwarz auf dem Papier, die Vermählung zwischen Stift und Pinsel ist hier perfekt gelungen. Zum schnellen Sketchen ebenso geeignet wie beim Erstellen von präzisen Comic-Inkings (da stört dann… Mehr dazu
Wacom KP-701E-01 Intuos4 Art Pen für Intuos4/C21 (&hellip von Wacom
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Als Illustrator braucht man den ArtPen, wenn man regelmäßig digital malt und zeichnet. Er gehört daher eigentlich zu jedem ausgelieferten Intuos-Tablett hinzu. Als jemand, der an mehreren Arbeitsplätzen auf den Intuos-Tabletts (sowohl Intuos 4 als auch Intuos 5) arbeitet, brauche ich entsprechend auch mehrere ArtPens - während die standardmäßigen Pens praktisch nie angefaßt werden. Das bedeutet, dass ich für eine einzige (!!!) Zusatzfunktion - nämlich die Möglichkeit, die Pinselrotation des ArtPens zu nutzen, gute hundert Euro auf den Tisch legen muß.
Dass Wacom Käufern seiner Tabletts nicht wenigstens die… Mehr dazu
Cobra: Thriller von Frederick Forsyth
Cobra: Thriller von Frederick Forsyth
2.0 von 5 Sternen Feuchter DEA-Traum, 3. April 2013
Im Zusammenhang einer Bahnfahrt wegen Versäumens des Anschlußzuges in irgendeinem Kaff hängengeblieben und über eine Stunde Zeit wegzuwarten. Was tut man? Nach der Bahnhofsbuchandlung suchen. Die aus einem Kiosk besteht, dessen literarisches Angebot auf die tägliche Yellow Press und einen dürr bestückten Drehständer mit Taschenbüchern beschränkt. Darauf enthalten ein Forsyth. Na gut, das war doch der mit dem Schakal und so...

Nach ein paar Dutzend Seiten dämmert es mir: eine der auftauchenden Figuren, dieser Dexter, war mir doch schon mal untergekommen. War das nicht im Zusammenhang mit einer Lynchjustiz verherrlichenden… Mehr dazu