Enrique Ernesto

 
Top-Rezensenten Rang: 1.950
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 89% (544 von 608)
Ort: Habana del Este
Geburtstag: 12. September
In eigenen Worten:
Ich bin Musiker und Musiklehrer mit breitgefächerten Interessen.
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 1.950 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 544 von 608
Arnold Schwarzenegger oder Die Kunst, ein Leben zu&hellip von Jörg Scheller
Achtung, dies ist keine Biographie, sondern eine Doktorarbeit über Schwarzenegger! Wer unterhaltsame, leicht verdauliche Kost zu dessen Person und Vita haben möchte, greife zu anderer Lektüre, ansonsten läuft er Gefahr, das Buch nach den ersten Seiten verärgert in die Ecke zu schleudern.
Man sollte schon etwas an Kunstwissenschaft und Philosophie interessiert sein, um diese Abhandlung mit Gewinn und Genuss lesen zu können.

Sieht man von dem vielleicht etwas zu häufigen Gebrauch entlegener Fremdwörtern ab, merkt dem Buch jedoch nicht unbedingt an, dass es sich um eine Dissertation handelt: es ist flüssig verfasst, weitgehend gut… Mehr dazu
Händel: Ein biographischer Roman von Paul Barz
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich kannte Herrn Barz als Autor von Mögliche Begegnung der Herren Bach & Händel 1747 Ein für jeden Musikfreund außerordentlich unterhaltsames Hörspiel, das bei aller musikhistorischer Detailfülle durch seinen überbordenden Witz und verschmitzten Humor sowie die Lebendigkeit seiner Dialoge besticht. Einem Autor dem ein derart mitreisendes Kabinettstückchen gelingt, dem sollte auch ein überzeugender Händel-Roman aus der Feder fließen, denkt man....was die Erwartungshaltung natürlich entsprechend hochschrauben lässt.
Doch schon nach wenigen Seiten wird klar, dass… Mehr dazu
The very Best of John Williams : for easy piano von John Williams
5.0 von 5 Sternen Eine runde Sache, 3. März 2014
Nachdem ich schon vergeblich verschieden Piano-Ausgaben von John WIlliams Kompositionen durchforstetet habe, auf der Suche nach einer die für meine Schüler geeignet wäre (die Einen zu leicht, die Anderen zu schwer) bin ich hier endlich fündig geworden. Pianist und Arrangeur Dan Coats versteht es auf intelligente und geschmnackvolle Weise, John Williams Partituren für den fortgeschrittenen Anfänger spielbar zu machen und sie dabei auch noch gut klingen zu lassen. Wer selbst einmal versucht hat vereinfachte Versionen von Filmmusiken oder Popstücken herzustellen, weiß wie schwer das ist. Lobenswert auch die Tatsache, dass Akkordsymbole und Text (sofern… Mehr dazu