ARRAY(0xa5af71d4)
 

Bienenreiter

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 61% (76 von 124)
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 52.692 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 76 von 124
Automatik Diver Herrenuhr SWISS ETA 2824-2 Saphirg&hellip MARC & SONS
Die Uhr ist insgesamt wertig verarbeitet, mit kleinen Schwächen bei den kreisrunden Indizes und größeren vor allem bei der gefalteten Schließe, deren schwergängigem Verschluss und der billig wirkendenTauchverlängerung. Der Tragekomfort ist allerdings wirklich gut.

Die Lünette rastet nicht perfekt, aber ausreichend gut - etwa auf Seiko SRP Niveau - mit 120 clicks gegen den Uhrzeigersinn.

Kommen wir zur Technik: als Kaliber tut hierein ETA 2824-2 seine Arbeit, zu vermuten ist die Ausführung "standard". Bei meinem Exemplar ist eine relativ Lagen-unabhängige Abweichnung/24h im einstelligen Sekundenbereich festzustellen… Mehr dazu
Gran Turismo 6 - Standard Edition von Sony Computer Entertainment
Gran Turismo 6 - Standard Edition von Sony Computer Entertainment
13 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Kurz und knapp: Grafik ist besser, Strecken schöner und detailreicher... schöne neue Autos u.a. aus der VLN (gazoo-Racing 86, Phoenix R8LMS Ultra und der SLS AMG GT3... sehr cool)

Was aber mal gar nicht geht:

1.: Bremsen sind/Bremsverteilung ist nicht mehr einzustellen (wenn doch bitte Info wie bzw. wo). Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, aber ich find es auf Anhieb nicht.
2.: Credits müssen gekauft werden (kein Skillen über B-Spec mehr), sau teurer Spaß wenn man keinen Jahresurlaub vor der Konsole verbringen mag (7.500.000 Credits kosten 49 Euro). Das ist eine Unverschämtheit.
3.: Kollisionsabfrage unglaublich schlecht,… Mehr dazu
Maskulin Mixtape Vol.3 Audio Anabolika Edition (Li&hellip von Fler präsentiert
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ist wirklich o.k., 13. September 2013
Nunja, im Prinzip ist das Release völlig in Ordnung. Totalausfall darf hier genausowenig fallen wie Meisterwerk.
Die Beats sind ganz passabel gemacht, können aber nicht mit Flers letztem Album mithalten, da bestehen zumindest recht merkbare Qualitätsunterschiede.

Was mich dazu verleitet dem Release nicht die Vollpunktzahl zu vergeben:

1.: warum passieren die geilen Ami-Features durch Eko und Genetikk?
2.: was sollen diese zwei-Wort Hooklines (schwarzes Tank-Top)?
3.: was soll die Überheblichkeit in den Interviews? G-Hot ist meinetwegen nicht schlecht, aber die Zweckreime hat er leider zum Erbrechen drauf...
In den Interviews fiel… Mehr dazu