Horus 89

Scharf gestellt!
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 64% (106 von 166)
Ort: Schaumburg-Lippe
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 106.583 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 106 von 166
Dreimal schwarzer Kater: Ein Roussillon-Krimi von Philippe Georget
4.0 von 5 Sternen Sommerhitze im Roussillon, 30. Juni 2014
macht auch sportlich trainierte Kommissare träge. Und so zieht sich die Aufklärung von drei verschiedenen Verbrechen, deren einzige Verbindung die Tatsache ist, dass es sich um junge, etwas frivole Holländerinnen geht. Im Hintergrund werkelt ein Mastermind, der sich zufällig einen Kommissar als Ansprechpartner für sein Spiel auswählt und mit kniffligen "Rätseln" in die Irre führt. Etwas Würze bringt ein junger, arroganter Pariser Kommissar in die Geschichte. Aber letztlich siegt das Bauchgefühl des Landpolizisten und die entführte Holländerin kann noch in letzter Stunde im Alleingang gerettet werden.
Der Krimi ist eine… Mehr dazu
Ostfriesenfeuer: Der neue Fall für Ann Kathrin Kla&hellip von Klaus-Peter Wolf
2.0 von 5 Sternen Ostfriesenzeitmaschine, 6. Juni 2014
Im Osterfeuer findet man die verkohlten Überreste einer Leiche. Die gesamte Kripomannschaft war vor Ort, was die Sache pikant macht, denn der Mörder hat mit zwei der Beamten ein Bier getrunken. Und wo ein Mord passiert, muss sofort gehandelt werden und so machen sich die Kriminalisten von Aurich auch sofort an die Aufklärung, was den Mörder nicht hindert, gleich noch zwei weitere spektakuläre Morde zu begehen. Der Autor erzählt die Geschichte aus zwei Perspektiven. So weit so gut. Was mich an diesem Krimi stört, sind die oberflächlichen Recherchen: In Süddeutschland heißen Polizeiinspektionen Polizeipräsidien. Eine… Mehr dazu
Blinde Vögel von Ursula Poznanski
Blinde Vögel von Ursula Poznanski
4.0 von 5 Sternen Großes Erzähltalent, 10. September 2013
Der Krimi hat Schwächen, aber trotzdem gehört die Autorin in die Spitzenliga deutschsprachiger Krimiautoren. Sie hat ein angelsächsisches Erzähltalent und deshalb habe ich mich nicht gelangweilt, auch wenn die eigentliche Geschichte nicht so recht voran kam. Spannend und gut getroffen sind die Community-Beiträge, die auf der einen Seite Betroffenheit und Nähe vermitteln sollen, auf der anderen Seite aber anonym und unverbindlich bleiben: eine Parallelwelt in der plötzlich einige Mitglieder in der realen Welt plötzlich versterben. Die Suche nach den Todesursachen bleibt diffus und es ist mehr das Bauchgefühl von Bea als eine schlüssige… Mehr dazu