Heinz-Jürgen Klingenstein

"Powerminer"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 69% (101 von 146)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 31.567 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 101 von 146
Die Ausplünderung der Mittelschicht: Alternativen &hellip von Marc Beise
1.0 von 5 Sternen Thema verfehlt, 24. November 2013
Ich habe das Buch als Sonderdruck der "Bundeszentrale für politische Bildung bpb", Schriftenreihe Band 1004 gelesen.

Eigentlich fühlte ich mich vom Titel des Buchs angesprochen und erhoffte mir fundierte kritische Analysen und interessante neue Lösungsvorschläge zu diesem zu Recht angeprangerten, real existierenden gesellschaftlichen Missstand. Umso enttäuschter war ich von Beises Sammelsurium von Allgemeinplätzen und Worthülsen, die uns nicht weiter bringen. Ein quälend langweiliger Leseprozess mit großer Anstrengung, bis zum Ende durchzuhalten. Nicht einmal richtig aggressiv und anklagend, eher jammernd im Ton. Als politisch… Mehr dazu
Abgeschaltet: Was mit der Energiewende auf uns zuk&hellip von Johannes Winterhagen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wohltuend sachlich, 4. August 2013
Der Autor hat als Technik-Experte seine Themen gründlich recherchiert. Er beschreibt ohne ideologische Scheuklappen die Lage mitten in der Energiewende und die daraus resultierenden Herausforderungen für Wissenschaft, Bürger und Politik. Beiträge im Reportagestil sind journalistisch gut aufbereitet und flüssig lesbar. Persönliche Meinungen des Autors sind als solche klar erkennbar und immer nachvollziehbar argumetativ belegt.
Es steht 0:0. Oder umgekehrt?: Kurioser Fußball in&hellip von Stefan Mayr
Habe mich bei der Lektüre des Buchs köstlich amüsiert und noch einiges gelernt über Fußball. Das Buch ist voller interessanter Anekdoten, Statistiken und witzigen Fußballersprüchen. Gekonnt sind die Seitenhiebe auf die Regelopis der maFI(F)A und UEFA. Alles wird mit einem ständigen Augenzwinkern erzählt, mit einer Portion Ironie und nie langweilig. Man merkt immer, dass der Autor selbst ein Fußballfan mit Herzblut ist.